Bauausschuss Waldkraiburg über Kreisstraße MÜ18

Weiterhin volle Fahrt auf "Bauernautobahn" erlaubt!

Waldkraiburg - Auf der Kreisstraße MÜ18 zwischen St. Erasmus und Niederndorf ist immer viel los. 100 km/h darf man dort fahren - eine Beschränkung ist jedoch nicht möglich.

Das erklärte Waldkraiburgs Bürgermeister Robert Pötzsch im Bauausschuss, wie der Mühldorfer Anzeiger am Mittwoch berichtet. Damit ist das Ansinnen von UWG-Stadtrat Frieder Vielsack, der die Beschränkung angeregt hatte, wohl vom Tisch, denn das Landratsamt sieht nach entsprechender Prüfung hier keinen Unfallschwerpunkt. Auch Landrat Georg Huber argumentierte laut Mühldorfer Anzeiger in eine ähnliche Richtung. Es gäbe im Landkreis mehrere Kreisstraßen mit einer überdurchschnittlichen Verkehrsbelastung. Dies allein sei aber kein Grund für Änderungen an der Straße.

Allerdings rechnet niemand damit, dass die sog. "Bauernautobahn", wie die Straße wegen der Anbindung an den Rosenheimer Raum bzw. die A94 auch genannt wird, zukünftig weniger stark belastet sein wird. Für den Fall, dass sich die Stadt doch zu Umbauten wie etwa an der Kreuzung mit der Niederndorfer Straße entscheiden würde, müsste Waldkraiburg die Kosten selbst tragen. Wegen "fehlender Notwendigkeit" könne sich der Landkreis nicht beteiligen, hieß es.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser