Video und Bilder von den Löscharbeiten

Zeugen gesucht nach Großbrand in Waldkraiburger Industriegebäude - Hunderttausende Euro Sachschaden

Nachlöscharbeiten nach dem Großbrand in Waldkraiburg
+
Nachlöscharbeiten nach dem Großbrand in Waldkraiburg

Waldkraiburg - In der Traunreuter Straße ist am Dienstagmittag (22. September) ein Industriegebäude in Flammen aufgegangen. Ein Großaufgebot der Feuerwehren war vor Ort. Es entstand ein riesiger Sachschaden.

Update, 14.37 Uhr - Kripo ermittelt in alle Richtungen: Zeugenaufruf


Der Brand in einem Wohn- und Geschäftsgebäude in der Traunreuter Straße von Waldkraiburg am gestrigen Dienstagmittag, 22. September, hat einen Sachschaden im sechsstelligen Bereich verursacht. Die Kripo Mühldorf am Inn ermittelt bei der Klärung der Brandursache in alle Richtungen und sucht nach Zeugen.

Aus bislang ungeklärter Ursache brach das Feuer offenbar in einem Anbau des Wohn- und Geschäftshauses aus. Ein Großaufgebot der Freiwilligen Feuerwehr Waldkraiburg sowie der umliegenden Feuerwehren, der Kreisbrandinspektion sowie des Technischen Hilfswerks Mühldorf mit ungefähr 150 Einsatzkräften rückte zur Brandbekämpfung und zur Unterstützung der Löscharbeiten aus.


Diese dauerten bis in die Abendstunden, da mehrmals Glutnester aufloderten. Nach neuen Erkenntnissen wurden vier Personen wegen leichter Rauchgasvergiftungen ambulant medizinisch behandelt.

Zur Klärung der Braundursache hat das Fachkommissariat 1 der Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn die weiteren Ermittlungen übernommen und wird dabei von speziell geschulten Beamten der Spurensicherung unterstützt. Auch einen für Brandschäden spezialisierten Sachverständigen des Bayerischen Landeskriminalamtes hat die Kripo zu Unterstützung angefordert. Die Brandermittler ermitteln in alle Richtungen und schließen auch eine Brandstiftung nicht aus.

Deshalb bittet die Kriminalpolizei mögliche Zeugen des Brandausbruches sich zu melden:

  • Wer hat gestern, Dienstag, 22. September, zwischen 12.15 Uhr und 12.45 Uhr im Waldkraiburger Gewerbegebiet-Süd verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen, die mit dem Brandgeschehen an dem Wohn- und Geschäftsgebäude in der Traunreuter Straße in Verbindung stehen könnten?

Hinweise erbittet die Kripo Mühldorf unter der Rufnummer 08631/3673-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Pressemitteilung des Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Update, 23. September 14.13 Uhr - Bilder von den Nachlöscharbeiten

Großbrand in Waldkraiburger Industriegebäude - Nachlöscharbeiten und Abrissarbeiten

Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg © fib/Eß
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg © fib/Eß
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg © fib/Eß
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg © fib/Eß
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg © fib/Eß
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg © fib/Eß
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg © fib/Eß
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg © fib/Eß
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg © fib/Eß
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg © fib/Eß
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg © fib/Eß
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg © fib/Eß
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg © fib/Eß
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg © fib/Eß
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg © fib/Eß
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg © fib/Eß
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg © fib/Eß
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg
Nachlöscharbeiten nach Großbrand in Waldkraiburg © fib/Eß

Update, 16.25 Uhr - Pressemitteilung der Polizei

Der Brand in einem Wohn- und Geschäftsgebäude in der Traunreuter Straße von Waldkraiburg hat am Dienstagmittag des 22. Septembers einen Sachschaden im sechsstelligen Bereich verursacht. Die Kripo Mühldorf am Inn hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache übernommen.

In einem Wohn- und Geschäftshaus im Waldkraiburger Gewerbegebiet-Süd ist am Dienstagmittag gegen 12:40 Uhr ein Großbrand ausgebrochen. Aus bislang ungeklärter Ursache brach das Feuer offenbar in einem Anbau des Wohn- und Geschäftshauses aus. Ein Großaufgebot der Freiwilligen Feuerwehr Waldkraiburg sowie der umliegenden Feuerwehren, der Kreisbrandinspektion sowie des Technischen Hilfswerks Mühldorf mit ungefähr 150 Einsatzkräften rückte zur Brandbekämpfung und zur Unterstützung der Löscharbeiten aus, die zum aktuellen Zeitpunkt noch andauern. Auch mehrere Einsatzkräfte des Bayerischen Roten Kreuzes rückten zur Brandstelle aus, mussten aber bis dato nicht eingreifen.

Aufgrund der enormen Rauchentwicklung wurde die Bevölkerung der umliegenden Straßen zwischenzeitlich durch Rundfunkdurchsagen dazu aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Außerdem wurde eine MoWaS-Warnung für die Stadt Waldkraiburg durch die Integrierte Leitstelle veranlasst, wodurch Nutzer von Warn-Apps in der Stadt Waldkraiburg vor den Auswirkungen des Brandes gewarnt wurden.

Da sich in dem Brandobjekt früher ein Farbengeschäft befand, wurden durch die Feuerwehr spezielle Messungen der Umgebungsluft vorgenommen. Die Messungen ergaben jedoch über die sonst bestehenden Gefahren einer derartigen Rauchentwicklung keine außergewöhnlichen Auswirkungen auf die Umgebung rund um den Brandort.

Es gab keine Verletzten, den Sachschaden vermutet die Polizei jedoch im sechsstelligen Bereich. Kurz nach Ausbruch des Brandes waren Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein vor Ort, um die ersten Ermittlungen zu tätigen.

Die Brandursache ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar. Um diese zu klären, hat das Fachkommissariat 1 der Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn die weiteren Ermittlungen übernommen und wird dabei von speziell geschulten Beamten der Spurensicherung unterstützt.  

Update, 15.46 Uhr - Video vom Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg

Update, 15.23 Uhr - Entwarnung in Waldkraiburg

Die Integrierte Leitstelle Traunstein hat Entwarnung für die Stadt Waldkraiburg gegeben. Fenster und Türen müssen im Bereich der Tranreuter Straße nicht mehr geschlossen bleiben.

Update, 14.18 Uhr -  Neutraublinger Straße - Fenster und Türen geschlossen halten

In der Stadt Waldkraiburg werden die Bewohner im Bereich der Neutraublinger Straße aufgrund eines Großbrandes und starker Rauchentwicklung gebeten, die Fenster und Türen vorsorglich geschlossen zu halten.

Handlungsempfehlungen

  • Meiden Sie das betroffene Gebiet.
  • Schließen Sie Fenster und Türen und schalten Sie Lüftungen und Klimaanlagen ab.
  • Umfahren Sie das betroffene Gebiet weiträumig.
  • Informieren Sie Ihre Nachbarn.

Erstmeldung, 13.47 Uhr - Industriegebäude in Flammen - Großeinsatz der Feuerwehr

In der Traunreuter Straße in Waldkraiburg kommt es derzeit zu einem Großeinsatz der Feuerwehr. In einem Industriegebäude in der Traunreuter Straße ist aus noch unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Ein Großaufgebot der Feuerwehr ist vor Ort.

Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September

Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September.
Großeinsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am 22. September. © fib/Eß

In dem Gebäude sind vermutlich zahlreiche Lacke und Farben gelagert, die Feuerwehr hat offenbar weitere Kräfte nachalarmiert um den Brand unter Kontrolle zu bringen.

Die Traunreuter Straße ist im Moment aufgrund des Einsatzes gesperrt.

Glücklicherweise befanden sich bei Ausbruch des Feuers keine Personen im Gebäude, es gab keine Verletzten, wie die Polizei Waldkraiburg auf Nachfrage von innsalzach24.de bestätigte.

bcs

Kommentare