Burgkirchener setzt Waldkraiburger Wehr in Szene

So routiniert meistert die Feuerwehr dramatische Einsätze

+
"Ich bin durchaus überrascht und freue mich über den Erfolg", berichtet Filmemacher Dominik Schletz.
  • schließen

Waldkraiburg/Burgkirchen an der Alz - Ein Imagefilm über die Arbeit der Waldkraiburger Feuerwehr sorgt derzeit für Begeisterung im Netz. innsalzach24.de hat mit dem Filmemacher gesprochen.

"Super Video", schreibt Christian L.. "Wow, tolles Video", zeigt sich auch Melanie H. begeistert. Diese und weitere begeisterte Reaktionen finden sich unter einem Imagefilm, welche die Burgkirchener Firma "Filmreif" für die Waldkraiburger Feuerwehr gedreht und auf Facebook gepostet hat. Zu sehen ist der Ablauf eines leider typischen Rettungseinsatzes. Zwei junge Frauen verunfallen mit ihrem Auto. Die Floriansjünger rücken an und retten sie routiniert. Alles hervorragend in Szene gesetzt, vom Morgen auf der Feuerwache bis zum dramatischen Rettungseinsatz.

"Tolle Zusammenarbeit"

"Ich bin durchaus überrascht und freue mich über den Erfolg", berichtet Filmemacher Dominik Schletz. "Als wir im vergangenen Jahr unser Unternehmen gegründet haben, gab es zu diesem Anlass eine Ausschreibung für drei kostenlose Imagefilm-Projekte." Eines davon sei leider am Ende doch nicht eingelöst worden. Ein zweites, über die Arbeit einer regionalen Schreinerei, befinde sich gerade noch in Produktion. Das dritte sei der nun erschienene Film für die Waldkraiburger Feuerwehr.

Das Video:

"Nachdem das beschlossen war, gab es erstmal ein Treffen mit dem Kommandanten. Dann folgte umfangreiche Vorplanung mit der Feuerwehr: Was brauchen wir an Statisten, Requisiten und so weiter?" Die Dreharbeiten selbst hätten dann an nur einem Tag im Juni stattgefunden. Drehorte seien hauptsächlich die Feuerwache sowie der Parkplatz hinter der Eishalle gewesen. "Alle Darsteller stammen von der Feuerwehr. Ich bin total begeistert, was für eine tolle Zusammenarbeit das war", freut sich Schletz.

Für Kulturpreis eingereicht

"Alle Darsteller stammen von der Feuerwehr. Ich bin total begeistert, was für eine tolle Zusammenarbeit das war!", freut sich Schletz

Er habe das Filmprojekt nun sogar für den Kulturpreis des Landkreises eingereicht und sei optimistisch. Dessen Einrichtung war erst im Juli des vergangenen Jahres beschlossen worden. Er ist mit 5.000 Euro dotiert und soll alle zwei Jahre vergeben werden. Die Auszeichnung soll an Einzelpersonen und Personengruppen vergeben werden, welche "auf dem Gebiet der bildenden und darstellenden Kunst, der Literatur, der Musik oder auf dem Gebiet der Heimat- und Brauchtumspflege besonders anerkennenswerte Leistungen erbracht haben". 

Die Verleihung an Einzelpersonen soll erfolgen, wenn sie im Landkreis Mühldorf am Inn geboren sind, dort mehrere Jahre ansässig sind oder waren oder ihr künstlerisches Schaffen im Landkreis Mühldorf am Inn selbst oder für diesen "unmittelbare Bedeutung" hat.

hs

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT