Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Malereipositionen aus New York 

Highlight in Waldkraiburg: Die Ausstellung „The Fiction of Property“

Ausstellungsansicht mit Jack Whitten, Gary Stephan und Harriet Korman (v. l. n. r.)
+
Ausstellungsansicht mit Jack Whitten, Gary Stephan und Harriet Korman (v. l. n. r.)

Eine letzte Gelegenheit bieten die kommenden beiden Wochenenden zum Besuch der Ausstellung „The Fiction of Property“, mit der die Städtische Galerie Waldkraiburg einmal mehr ihrem guten Ruf gerecht wird.

Die Meldung im Wortlaut:

Waldkraiburg - Die großartige Schau versammelt bedeutende Malereipositionen aus New York seit den 1970er Jahren. Möglich macht das eine Kooperation mit der Kienzle Art Foundation Berlin.

Die Ausstellung rückt eine besondere Generation von New Yorker Künstlerinnen und Künstler, die zwischen 1936 und 1948 geboren wurden, in den Blick. Inzwischen berühmt und in großen Museen zu sehen, hatten die Beteiligten einst persönlich oder mit ihrer Kunst Anteil an den Bürgerrechtsbewegungen der 70er Jahre.

Heute ist allen Positionen gemeinsam, dass die Werke jeweils sehr individuell gearbeitet sind. Dennoch – oder vielleicht gerade deshalb – treten die Arbeiten untereinander und mit den Betrachtenden in einen intensiven Dialog. So lässt die Ausstellung die Bilder im Raum grandios miteinander korrespondieren und ermöglicht immer wieder neue, interessante Begegnungen.

Bei freiem Eintritt ist die Ausstellung „The Fiction of Property“ noch bis 6. November geöffnet und jeweils in der Zeit Do. bis So. von 14 bis 17 Uhr zu sehen.

www.galerie-waldkraiburg.de

Pressemeldung der Städtischen Galerie Waldkraiburg

Kommentare