Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Haupt- und Finanzausschuss

Keine Neuverschuldung und keine Kredite?

+

Waldkraiburg - Der Stadtkämmerer stellte in der jüngsten Haupt- und Finanzausschusssitzung der Stadt den Finanzhaushalt für das Jahr 2017 vor. Die wichtigsten Zahlen:

Ergebnishaushalt 2017 bei den Ertrags- und Aufwandsarten

  • Ordentliche Erträge: 44.458 Euro (Steigerung durch z.B. Gewerbesteuer)
  • Ordentliche Aufwendungen: 45.265 Euro (Steigerung durch z.B. Personalausgaben)

Die Entwicklung des Jahresergebnisses liegt bei -1.308.765 Euro. Der Geldbestand für voraussichtlich 31. Dezember 2017 bei 38.140 Euro. Der Finanzhaushalt der Stadt Waldkraiburg weist ein Defizit von rund 3,3 Millionen Euro auf. 

Investitionen der Stadt Waldkraiburg 2017

  • Rathaus: Überwachungs- und Kontrollanlagen
  • Festplatz: mobile Beleuchtung
  • Schulen (Ausstattung)
  • Kindergärten und Kindertagesstätten (Spielgeräte und Spielplatz)
  • Feuerwehren Waldkraiburg, Pürten und Ebing: Ausstattung und Digitalfunk
  • Stadtentwicklung ISEK - Städtebauförderung
  • Sanierung von Straßen sowie Fuß- und Radwegen im Stadtgebiet 
  • Straßenbeleuchtung
  • Friedhofsgestaltung, Bauten im Bestattungswesen
  • Hochwasserschutz

Der Schuldenstand der Stadt liegt bei rund 16 Millionen Euro (Stand: Ende 2016). Es gibt keine Genehmigung für neue Kredite, daher erfolgt auch keine Neuverschuldung im Jahr 2017. Wichtige Investitionen und größere Projekte wie beispielsweise die Sanierung der Tiefgarage am Rathaus wurden auf 2019 verschoben. 

mb