In der Enzianstraße in Waldkraiburg

Nach Wohnhausbrand: Schaden im sechsstelligen Bereich - Brandermittler am Tag danach im Einsatz

Brand Wohnhaus Enzianstraße Waldkraiburg
+
In Waldkraiburg stand am Morgen des 7. Januar 2021 ein Wohnhaus lichterloh in Flammen.

Waldkraiburg - Am Donnerstag, 7. Januar, herrschte in den frühen Morgenstunden große Aufregung im Stadtgebiet von Waldkraiburg. Von dort wurde der Brand eines Wohngebäudes gemeldet.

Update, 8. Januar 15.50 Uhr - Brandermittler auf Spurensuche


Am Vormittag des 8. Januars waren Beamte der Kriminalpolizei Mühldorf erneut am Brandort im Einsatz. Die Ermittler gingen dabei auf Spurensuche zur Brandursache nach dem Wohnhausbrand am Donnerstag.

Fotos vom Wohnhausbrand in Waldkraiburg am Tag danach

Wohnhausbrand in Waldkraiburg - Fotos vom Tag danach
Am Tag nach dem verheerenden Brand waren Beamte der Kriminalpolizei vor Ort und nahmen Ermittlungen zur Brandursache auf. © fib/Eß
Wohnhausbrand in Waldkraiburg - Fotos vom Tag danach
Am Tag nach dem verheerenden Brand waren Beamte der Kriminalpolizei vor Ort und nahmen Ermittlungen zur Brandursache auf. © fib/Eß
Wohnhausbrand in Waldkraiburg - Fotos vom Tag danach
Am Tag nach dem verheerenden Brand waren Beamte der Kriminalpolizei vor Ort und nahmen Ermittlungen zur Brandursache auf. © fib/Eß
Wohnhausbrand in Waldkraiburg - Fotos vom Tag danach
Am Tag nach dem verheerenden Brand waren Beamte der Kriminalpolizei vor Ort und nahmen Ermittlungen zur Brandursache auf. © fib/Eß
Wohnhausbrand in Waldkraiburg - Fotos vom Tag danach
Am Tag nach dem verheerenden Brand waren Beamte der Kriminalpolizei vor Ort und nahmen Ermittlungen zur Brandursache auf. © fib/Eß
Wohnhausbrand in Waldkraiburg - Fotos vom Tag danach
Am Tag nach dem verheerenden Brand waren Beamte der Kriminalpolizei vor Ort und nahmen Ermittlungen zur Brandursache auf. © fib/Eß
Wohnhausbrand in Waldkraiburg - Fotos vom Tag danach
Am Tag nach dem verheerenden Brand waren Beamte der Kriminalpolizei vor Ort und nahmen Ermittlungen zur Brandursache auf. © fib/Eß
Wohnhausbrand in Waldkraiburg - Fotos vom Tag danach
Am Tag nach dem verheerenden Brand waren Beamte der Kriminalpolizei vor Ort und nahmen Ermittlungen zur Brandursache auf. © fib/Eß
Wohnhausbrand in Waldkraiburg - Fotos vom Tag danach
Am Tag nach dem verheerenden Brand waren Beamte der Kriminalpolizei vor Ort und nahmen Ermittlungen zur Brandursache auf. © fib/Eß
Wohnhausbrand in Waldkraiburg - Fotos vom Tag danach
Am Tag nach dem verheerenden Brand waren Beamte der Kriminalpolizei vor Ort und nahmen Ermittlungen zur Brandursache auf. © fib/Eß
Wohnhausbrand in Waldkraiburg - Fotos vom Tag danach
Am Tag nach dem verheerenden Brand waren Beamte der Kriminalpolizei vor Ort und nahmen Ermittlungen zur Brandursache auf. © fib/Eß
Wohnhausbrand in Waldkraiburg - Fotos vom Tag danach
Am Tag nach dem verheerenden Brand waren Beamte der Kriminalpolizei vor Ort und nahmen Ermittlungen zur Brandursache auf. © fib/Eß

Update, 7. Januar 11.40 Uhr - Pressemitteilung der Polizei

Die Mitteilung im Wortlaut:

Ein Wohnhaus in der Enzianstraße von Waldkraiburg ist in den frühen Morgenstunden des heutigen Donnerstag, 7. Januar, in Brand geraten. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden wird im sechsstelligen Bereich geschätzt. Die Kripo Mühldorf am Inn hat die Ermittlungen übernommen.

Gegen 4 Uhr heute Morgen erreichten mehrere Notrufe die Integrierte Leitstelle sowie die Polizeieinsatzzentrale über einen Brand eines Wohnhauses in der Enzianstraße in Waldkraiburg. Die alarmierte Feuerwehr rückte mit ungefähr 30 Einsatzkräften zur Brandbekämpfung aus und konnte die Flammen schnell unter Kontrolle bringen. Um kurz vor 6 Uhr konnten die Floriansjünger „Brand aus“ melden.

Die ebenfalls alarmierten Einsatzkräfte des Rettungsdienstes mussten nicht eingreifen, da der einzige 79-jährige Bewohner des Brandobjekts das Haus rechtzeitig und unverletzt verlassen konnte. Der Sachschaden wird im unteren sechsstelligen Bereich vermutet. Das Haus ist vorübergehend nicht bewohnbar.

Noch in der Nacht hat der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein erste Ermittlungen am Brandort aufgenommen, welche in der Folge durch das zuständige Fachkommissariat 1 der Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn fortgeführt werden. Zum momentanen Zeitpunkt ist die Brandursache ungeklärt.

Mögliche Zeugen, die in den frühen Morgenstunden verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des Brandorts in der Enzianstraße von Waldkraiburg festgestellt haben, werden gebeten, sich bei der Kripo Mühldorf am Inn unter der Telefonnummer 08631/36730 zu melden.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Update, 7.15 Uhr - Wohnhaus stand lichterloh in Flammen

Die Ursache des Brandes und die genaue Höhe des Sachschadens sind weiterhin unklar. Die Polizei hat vor Ort entsprechende Ermittlungen eingeleitet. Fest steht bislang nur, dass das Haus bei Brandausbruch lichterloh in Flammen stand, wie Fotos vom Einsatzort zeigen.

Feuerwehreinsatz nach Wohnhausbrand in Enzianstraße in Waldkraiburg

Fotos vom Feuerwehreinsatz nach Wohnhausbrand in Enzianstraße in Waldkraiburg
Feuerwehreinsatz in Enzianstraße in Waldkraiburg. © fib/Eß
Fotos vom Feuerwehreinsatz nach Wohnhausbrand in Enzianstraße in Waldkraiburg
Feuerwehreinsatz in Enzianstraße in Waldkraiburg. © fib/Eß
Fotos vom Feuerwehreinsatz nach Wohnhausbrand in Enzianstraße in Waldkraiburg
Feuerwehreinsatz in Enzianstraße in Waldkraiburg. © fib/Eß
Fotos vom Feuerwehreinsatz nach Wohnhausbrand in Enzianstraße in Waldkraiburg
Feuerwehreinsatz in Enzianstraße in Waldkraiburg. © fib/Eß
Fotos vom Feuerwehreinsatz nach Wohnhausbrand in Enzianstraße in Waldkraiburg
Feuerwehreinsatz in Enzianstraße in Waldkraiburg. © fib/Eß
Fotos vom Feuerwehreinsatz nach Wohnhausbrand in Enzianstraße in Waldkraiburg
Feuerwehreinsatz in Enzianstraße in Waldkraiburg. © fib/Eß
Fotos vom Feuerwehreinsatz nach Wohnhausbrand in Enzianstraße in Waldkraiburg
Feuerwehreinsatz in Enzianstraße in Waldkraiburg. © fib/Eß
Fotos vom Feuerwehreinsatz nach Wohnhausbrand in Enzianstraße in Waldkraiburg
Feuerwehreinsatz in Enzianstraße in Waldkraiburg. © fib/Eß
Fotos vom Feuerwehreinsatz nach Wohnhausbrand in Enzianstraße in Waldkraiburg
Feuerwehreinsatz in Enzianstraße in Waldkraiburg. © fib/Eß
Fotos vom Feuerwehreinsatz nach Wohnhausbrand in Enzianstraße in Waldkraiburg
Feuerwehreinsatz in Enzianstraße in Waldkraiburg. © fib/Eß
Fotos vom Feuerwehreinsatz nach Wohnhausbrand in Enzianstraße in Waldkraiburg
Feuerwehreinsatz in Enzianstraße in Waldkraiburg. © fib/Eß
Fotos vom Feuerwehreinsatz nach Wohnhausbrand in Enzianstraße in Waldkraiburg
Feuerwehreinsatz in Enzianstraße in Waldkraiburg. © fib/Eß
Fotos vom Feuerwehreinsatz nach Wohnhausbrand in Enzianstraße in Waldkraiburg
Feuerwehreinsatz in Enzianstraße in Waldkraiburg. © fib/Eß
Fotos vom Feuerwehreinsatz nach Wohnhausbrand in Enzianstraße in Waldkraiburg
Feuerwehreinsatz in Enzianstraße in Waldkraiburg. © fib/Eß
Fotos vom Feuerwehreinsatz nach Wohnhausbrand in Enzianstraße in Waldkraiburg
Feuerwehreinsatz in Enzianstraße in Waldkraiburg. © fib/Eß

Update, 6.21 Uhr - Wohnhaus brennt nahezu völlig aus

Nun gibt es erste weiterführende Details zu dem Einsatz: Gegen 4 Uhr wurde die Feuerwehr aus Waldkraiburg sowie der Rettungsdienst und die Polizei aus Waldkraiburg zu dem Brand in der Enzianstraße alarmiert. Schon auf der Anfahrt kam es zu Behinderungen durch schneeglatte Fahrbahnen.

Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges wurden dann mehrere Feuerwehren nachalarmiert, da ein Großteil des Gebäudes bereits in Flammen stand. Eine Person wurde vor Ort vom Rettungsdienst betreut. Zu etwaigen Verletzungen ist bislang jedoch nichts bekannt. Auch Brandursache und die Höhe des Schadens sind bislang völlig unklar, allerdings brannte das Wohnhaus zum Großteil völlig aus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Erstmeldung:

Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd in einer Vorausmeldung bekannt gab, liegt der Einsatzort in der Enzianstraße. Mehrere Anwohner hatten kurz nach Brandausbruch die Einsatzkräfte mit Notrufen alarmiert. Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind derzeit mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Weitere Details zum genauen Ausmaß des Brandes oder etwaigen Verletzten liegen derzeit nicht vor. Die Polizei will zu gegebener Zeit eine Pressemitteilung veröffentlichen.

mw/Polizei Oberbayern Süd

Kommentare