Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jeder kann mitmachen

Große Saubermachaktion: Rama Dama Light in Waldkraiburg

Waldkraiburg - Nachdem im letzten Jahr die große Saubermachaktion Rama Dama aufgrund der Coronapandemie abgesagt werden musste, haben sich Bürgermeister Robert Pötzsch, Umweltreferent Wolfgang Hintereder und die zuständigen Mitarbeiter der Stadtverwaltung für dieses Jahr eine Lösung überlegt, um die beliebte Aktion trotz der Beschränkungen durchführen zu können: Das Rama Dama Light. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Samstag, 13. März sind alle Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, unter Beachtung der geltenden Corona-Regeln, beim Spaziergehen, Müll und Unrat, der ihnen begegnet, zu sammeln. Der gesammelte Müll und Unrat kann bei den öffentlichen Mülleimern der Stadt in geschlossenen Mülltuten abgestellt werden oder beim Bauhof unter der Rufbereitschaft unter 08638 948 4372 zwischen 9 und 14 Uhr gemeldet werden. Außerdem steht das Bauhofteam unter der genannten Nummer zur Verfügung, wenn größere Mengen Müll gefunden werden.

Wer nach 14 Uhr Müll sammelt, kann die Sammelstelle am Montag, 15. März zu den üblichen Servicezeiten kontaktieren.

Wer Mülltüten benötigt, erhält diese am Freitag, 12. März von 8 bis 11.30 Uhr am Eingang des Technikzentrums in der Geretsrieder Straße 34. Außerdem steht am Technikzentrum (Bauhof) ein Müllsackspender bereit, bei dem nach Bedarf selbstständig die benötigte Menge Mülltüten mitgenommen werden kann.

Das „Rama Dama“-Team empfiehlt besonders an öffentlichen Geh- und Wanderwegen, Parkanlagen sowie Grünflächen zu sammeln. Tipps für besondere „Brennpunkte“ erhalten Teilnehmer auch vom Bauhof-Team unter der oben genannten Telefonnummer. Zu beachten ist, dass in Hecken und Dickicht aufgrund der Vogelbrut nicht gesammelt werden darf.

Die Stadt bittet die Teilnehmer besondere „Brennpunkte“ und „Auffälligkeiten“ mitzuteilen, damit auf diese Orte besonders geachtet werden kann und mit geeigneten Präventivmaßnahmen reagiert werden kann. Aufgrund der aktuellen Bestimmungen gibt es zum Abschluss der Aktion leider keine Dankeschön-Brotzeit. Die Stadt bedankt sich schon jetzt bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihren Einsatz und die Mithilfe. Ohne das ehrenamtliche Engagement wäre das Rama Dama Light nicht möglich.

Alle Teilnehmer sind dazu angehalten sich an die aktuell geltenden Hygiene- und Abstandsmaßnahmen zu halten. Wer möchte kann ein Foto von sich und dem gesammelten Müll an sabine.ringhut@waldkraiburg.de schicken.

Bei Fragen zur Aktion:

Birgit Heinold-Peste, 08638 959 1741, birgit.heinold-peste@waldkraiburg.de

Sabine Ringhut, 08638 949 270, sabine.ringhut@waldkraiburg.de

Pressemeldung der Stadt Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © Raphael Weiß

Kommentare