Polizei nimmt weiter Hinweise entgegen

Großbrand auf den Inn-Auen: Ermittlungen laufen

  • schließen

Waldkraiburg - Am Mittwoch der vergangenen Woche brannte eine große Fläche der Inn-Auen. Die Polizei ermittelt weiter und bittet um Hinweise.

"Die Ermittlungen in diesem Fall laufen derzeit noch", erklärte ein Beamter der Polizeiinspektion Waldkraiburg auf Nachfrage von innsalzach24.de. Zwar sei bereits ein Zeugenhinweis eingegangen, dieser habe aber leider nicht zur Aufklärung des Falls beitragen können. Daher sucht die Polizei weiterhin nach Zeugen, welche sachdienliche Angaben zu möglichen Verursachern des Brandes geben könnten. Bei Hinweisen wenden Sie sich bitte an die Polizeiinspektion Waldkraiburg unter der Telefonnummer 08638/94470.

Am Mittwoch der vergangenen Woche gegen 18 Uhr war der Brand auf den Inn-Auen gemeldet worden. Als Feuerwehr und Polizei am Einsatzort ankamen, mussten sie sich erst einmal bis zur vermuteten Brandstelle am Inn-Ufer vorarbeiten. Als sie dort angekommen waren, standen bereits mehrere Bäume und gut 200 Quadratmeter Wiesenfläche der Inn-Auen in Brand. Mit einem Aufgebot von 50 Feuerwehrkräften der Feuerwehren Jettenbach, St. Erasmus und Waldkraiburg gelang es den Brand, trotz Windböen, schnell in den Griff zu bekommen. Die Brandursache ist weiterhin unbekannt. Die Polizei Waldkraiburg geht weiterhin von zumindest von fahrlässiger Brandstiftung aus.

Rubriklistenbild: © FDL/Lamminger

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser