Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gewerkschaft der Polizei übergibt Spende an Sterntaler

Schafkopfen für den guten Zweck

Gruppenbild mit GdP- und Sterntaler-Vorsitzenden sowie weiteren Beteiligten
+
Freuten sich über die Spende: Wolfgang Klein, Zweiter Kommandant der FFW Waldkraiburg; Inge Schnabl, Dritte Bürgermeisterin und Schirmherrin der Veranstaltung; Manuela Keller, Vorsitzende der Sterntaler Waldkraiburg; Michael Ertl, Vorsitzender der GdP Oberbayern Süd, und Josef Streck, Vorsitzender der GdP Mühldorf / Waldkraiburg (v.l.n.r.).

Waldkraiburg - Mit einer Spende an den Familien- und Kinder-Hilfsverein Sterntaler zeigt die Gewerkschaft der Polizei, dass sie nicht nur an ihre Mitglieder denkt.

Ende Oktober 2015 veranstaltete die Gewerkschaft der Polizei (GdP), Kreisgruppe Waldkraiburg, das 4. Ludwig-Rumpf-Gedächtnis-Schafkopfturnier im Mannschaftsraum der Freiwilligen Feuerwehr Waldkraiburg. Die Veranstaltung will an Ludwig Rumpf erinnern, der Polizeibeamter in Waldkraiburg war. Er verunglückte 2010 bei einem Verkehrsunfall tödlich und hinterließ seine Ehefrau sowie drei Töchter.

60 Partien wurden ausgespielt

GdP-Kreisgruppenvorsitzender Josef Streck konnte neben der Schirmherrin des Turniers,Stadträtin Inge Schnabl, auch den Vorsitzenden der GdP Bezirksgruppe Oberbayern Süd, Michael Ertl, sowie eine Vielzahl begeisterter Schafkopffreunde begrüßen. Nach 60 spannenden Partien stand das Ergebnis schließlich fest:

Der 1. Preis ging an Günther Diatke (früher Stadtgärtnerei Waldkraiburg), gefolgt von Rainer Zwislsperger (PSt Haag i. Obb.) und Peter Leinfellner (Stadtwerke Waldkraiburg). Der sogenannte „Schneiderpreis“ für den vorletzten Platz, obligatorisch mit einem Wurstkranz belohnt, ging an Steffen Hentschel (FFW Waldkraiburg).

Der Reinerlös der Veranstaltung – beachtliche 230 Euro - wurde jetzt dem Verein „Familien und Kinder in Not *Sterntaler* Waldkraiburg und Umgebung e.V.“ gestiftet und dieser Tage an die hocherfreute Vereinsvorsitzende Manuela Keller übergeben.

Pressemitteilung der Bezirksgruppe Oberbayern Süd der GdP

Kommentare