„Freude teilen – Freunde werden“ 

Gemeinschaft in Waldkraiburg: Dritter Workshop im Haus der Kultur

Waldkraiburg - Mitte Juni diskutierten 80 Bürgerinnen und Bürger über die Frage „Was bedeutet Gemeinschaft in einer sich schnell verändernden Welt?“ und was diese Antworten für die Stadtgemeinschaft Waldkraiburg bedeuten. Die Ergebnisse der Veranstaltungen bilden die Basis für drei weiterführende Workshops, die Ende Juli und im September angeboten werden. Ziel ist es die gute Grundstimmung aus den beiden Bürgerbeteiligungstagen aufzufangen und weiterzuführen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Alle Bürger, die Interesse haben, an einem der Workshops teilzunehmen, können sich ab sofort bis Donnerstag, 3. September unter gemeinschaft@waldkraiburg.de anmelden. Eine Teilnahme an der Veranstaltung „Gemeinschaft in Waldkraiburg“ ist keine Voraussetzung. Jeder ist willkommen. Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Die Workshops finden im kleinen Saal im Haus der Kultur statt.

Am Montag, 7. September um 17 Uhr bietet die Stadt einen weiteren Workshop zum Thema „Freude teilen – Freunde werden“ an. 


Aus der Abendveranstaltung im Juni ergab sich folgender Wunsch: „Wir brauchen sowas, wie ein Fest der Nationen“. Mit diesem Vorschlag wollen wir uns beschäftigen. Macht es Sinn in Zeiten von Corona ein großes Fest zu machen? Oder gibt es dazu Alternativen, die mit oder ohne Corona super gut ankommen? Bei denen alle einfach kommen können, wenn ihnen nach Feiern zu Mute ist? Wir wollen gemeinsam austesten, was alles möglich wäre, in welche Richtungen man denken kann, wer mitorganisieren könnte oder welche Hilfen man dazu benötigen würde? Wie soll wo und wann gefeiert werden? Wir planen dabei keine Fete, sondern suchen nach Möglichkeiten des gemeinsamen, vernetzten Feierns. Jede Idee, jedes Alter, jedes Staunen ist willkommen. 

Pressemeldung der Stadt Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © picture alliance/Uwe Anspach/dpa (Symbolbild)

Kommentare