Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gelbe Säcke als kostbares Gut

+

Waldkraiburg - Lange anstehen um an neue gelbe Säcke zu kommen und dann leer ausgehen? Viele Bürger zeigen sich verärgert über die Ausgabe der Müllsäcke.

Wie die Waldkraiburger Nachrichten am Dienstag berichten, gab es zuletzt einigen Unmut über die Verteilung der gelben Säcke. Besonders am Rathaus sei es oftmals unmöglich gewesen an neue Rollen mit je 13 Säcken zu kommen.

Und tatsächlich steckte System dahinter! Zwar habe es zu keinem Zeitpunkt einen Mangel an gelben Säcken gegeben, behauptet Jürgen Kienlein, Prokurist der Firma Wurzer Umwelt, aber im April wurde das Verteilsystem umgestellt.

Man habe nämlich festgestellt, dass im Jahr 2012 knapp 50 Prozent mehr Säcke ausgegeben als wieder eingesammelt wurden. Die Säcke würden offenbar zweckentfremdet: für den Hausmüll oder die Tomatenzucht, selbst bei Ebay wurden welche verkauft!

Die Firma meint, dass zwei Rollen je 13 Säcke für einen durchschnittlichen Haushalt im Jahr ausreichend wären. Dies aber wird von einigen Bürgern stark angezweifelt.

Das Verteilsystem jedoch hat man nun wieder umgestellt. So dürfte der Ärger um die gelben Säcke in Waldkraiburg wieder abebben.

Kommentare