+++ Eilmeldung +++

Als erster Deutscher seit Boris Becker

Sieg über Djokovic: Alexander Zverev gewinnt ATP-WM in London

Sieg über Djokovic: Alexander Zverev gewinnt ATP-WM in London

Weil sie zu Hause ein Gewerbe betreiben

Waldkraiburger Pornopaar: Vermieter kündigt fünfköpfiger Familie fristlos

+
  • schließen

Waldkraiburg – Pornodarsteller zu sein, bedeutet offenbar nicht nur harte Arbeit, sondern auch, sich ausgegrenzt und gegängelt fühlen zu müssen. So hat das mittlerweile deutschlandweit bekannte Pornopaar mit drei Kindern extrem unangenehme Post bekommen.

Anna und Christian, die „Pornoeltern“ aus Waldkraiburg (innsalzach24.de berichtete), sollen samt ihrer drei Kinder aus ihrer Wohnung, fristlos. „Das hat uns der Vermieter geschrieben“, sagt Christian. Die Begründung des Vermieters: der Hund soll seine Notdurft (immer noch) auf dem Balkon verrichten, „Ruhestörung“, „kein Einhalten der Hausordnung“, Gegenstände würden vom Balkon fallen und unten nicht entfernt werden und „Betreiben eines nicht genehmigten Gewerbes in einer zu Wohnzwecken vermieteten Mietsache“.

Es gab schon eine Abmahnung: „Daumen hoch“

Es ist offenbar nicht das erste Mal, dass unangenehme Post vom Vermieter in die Wohnung von Anna (aka Vika Viktoria) und Christian in Waldkraiburg geflattert. Wie im Schreiben zu erkennen ist, sind Anna und Christian bereits zuvor seitens des Vermieters zu den Punkten angemahnt worden. „Einzig das mit dem Hund erkenne ich für den damaligen Zeitpunkt an“, sagt Christian. Er sei noch sehr klein gewesen und solch junge Hunde würden noch keine Kontrolle über ihre Blase haben.

Weil man eben nicht alle paar Minuten mit dem Tier vor die Tür gehen kann, hätten er und seine Familie den Hund konditioniert, für das kleine Geschäft eben auf den Balkon zu gehen, als das Tier noch klein war. Das Problem sei längstens keines mehr. Er habe dem Vermieter via WhatsApp damals über seine Maßnahmen unterrichtet, sogar Fotos geschickt und der habe mit „Daumen hoch“ geantwortet.

Bis zum 20. November soll die fünfköpfige Familie raus sein. Vika Viktoria antwortet darauf mit einem Video auf youtube:

„Jeder tut es“

Verstehen würden sie den fristlosen Rauswurf aus der Wohnung nicht können, so die beiden Pornodarsteller. „Für Sex in den eigenen vier Wänden kann man nicht rausgeschmissen werden“, sagt Christian. „Jeder tut es.“ Worum es hier gehe, sei ein Grundsatzproblem. Die beiden arbeiten von zuhause aus. „Das tun ´youtuber´ auch“, hält Christian dagegen. Tatsächlich gibt es vielfältige Möglichkeiten, im Internet Geld zu verdienen. Erfolgreiche „youtuber“ können davon sogar leben. „Wo ist der Unterschied?“, fragen Anna und Christian. "Die machen es auch zuhause."

Die beiden haben aber laut eigenen Angaben keinen Parteiverkehr. Soll heißen: Da gehen nicht ständig fremde Leute durchs Haus. Sie drehen sich selbst beim Sex. In einem ausführlichen Video-Interview mit innsalzach24.de erklärten sie sich zuletzt selbst:

"Wenn es sein muss, gehen wir durch alle Instanzen"

Gearbeitet werde nur, wenn die Kids außer Haus (Kindergarten, Schule) sind. Von Ruhestörung, Nichteinhaltens der Hausordnung, vom Balkon herab fallenden Gegenständen könne keine Rede sein. Die Wohnung wirkt wie die einer fünfköpfigen Familie.

Die fristlose Kündigung wollen Anna und Christian nicht hinnehmen. „Wenn es sein muss, gehen wir durch alle Instanzen“, sagt Christian.

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

FranzAntwort
(0)(0)

Falsches Argument!
Sozialhilfe wird meist direkt vom Amt gezahlt....
Also ist da sichergestellt dass die Miete kommt :)

Man glaubt es kaum !!!
(1)(0)

Ich würde so etwas meinen Kindern nicht antun, irgendwann wird das bei Nachbarn und in der Schule die Runde machen, aber anscheinend spielt das keine Rolle im Leben der Kinder.

AndaleAntwort
(0)(0)

Hab ich das behauptet? Nein. Ich sagte lediglich, daß sie wenigstens arbeiten und selbst Geld verdienen! Laßt sie doch so arbeiten,wenn sie das so wollen! Nicht gleich immer aus einer Mücke einen Elefanten machen.

Live: Top-Artikel unserer Leser