Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Werkfeuerwehr stoppt weiteren Austritt

Nach Chlorgasaustritt im Chemiepark Gendorf: Über 50 Verletzte

Nach Chlorgasaustritt im Chemiepark Gendorf: Über 50 Verletzte

Stadtrat Waldkraiburg entscheidet: Tempo-30-Zone

Aufhebung des verkehrsberuhigten Bereiches in der Freiherr-von-Lösch-Straße

In der Sitzung des Stadtentwicklungs-, Bau- und Umweltausschusses des Waldkraiburger Stadtrates am Dienstag (1. Februar) wurde unter anderem der verkehrsberuhigte Bereich in der Freiherr-von-Lösch-Straße im Ortsteil St. Erasmus behandelt.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Vonseiten des Landratsamtes Mühldorf am Inn wurde kritisiert, dass der Bereich aufgrund des einheitlichen Ausbauzustandes wie die anderen Straßen im Wohngebiet St. Erasmus-Ost den Charakter als Teil der Tempo-30-Zone aufweist und nicht als verkehrsberuhigter Bereich. Um den verkehrsberuhigten Bereich beibehalten zu können, müssen vonseiten der Stadt bauliche Veränderungen zu Kosten von circa 100.000 Euro vorgenommen werden. Der Stadtentwicklungs-, Bau- und Umweltausschuss hat gestern entschieden, keine Veränderungen vorzunehmen. Aus diesem Grund wird der verkehrsberuhigte Bereich aufgehoben und in die bestehende Tempo-30-Zone für das Wohngebiet St. Erasmus-Ost einbezogen.

Pressemitteilung der Stadt Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © Angelika Warmuth

Kommentare