Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fortbildungstag absolviert

Rettungsschwimmer des Fördervereins Waldbad Waldkraiburg sind bereit für die Saison

Waldkraiburg - Rettungsschwimmer des Fördervereins Waldbad Waldkraiburg e.V. (FöVeWW), der MoonDivers und des VfL Piranhas trafen sich am Samstag im Waldbad um sich auf die kommende Waldbadsaison vorzubereiten. Der FöVeWW organsierten in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Roten Kreuz und den Stadtwerken Waldkraiburg GmbH den Fortbildungstag.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Vormittags stand die Ausbildung unter dem Motto Erste Hilfe, so wurden Reanimation, Badeunfälle sowie Hitzschlag, Bienenstich und vieles mehr besprochen. Valentin Clemente, hauptamtlicher Rettungssanitäter und selbst Wasserretter beim BRK übernahm die medizinische Schulung von denkbaren Notfällen rund ums Badevergnügen. Praxisnah wurde unter Einhaltung der Coronaregeln (negativer Test und AHAL) auf der Dachterrasse des Waldbad Kiosk geübt und viele Fallbeispiele professionell diskutiert.

Nachmittags ging es dann ins Wasser. Die Vorsitzenden des Vereins, Jürgen Zabelt und Martina Arnusch Haselwarter gingen mit gutem Beispiel voran, zeigten ihre etwas „eingerostete Kondition“ beim Brust- und Rückenschwimmen. „Leider waren wir seit über 8 Monaten nicht mehr beim Schwimmen, das merkt man!“ so Zabelt und schnaufte tief durch.

Unter den strengen Blicken der Bademeisterin, Carina Hoffman von den Stadtwerken, wurden nacheinander die einzelnen Teile der Rettungsschwimmerprüfung in Silber abgelegt. 25 Meter Streckentauchen, Brust-, Rücken- und Kraulschwimmen auf Zeit, Rettungsgriffe, Befreiungsgriffe und Transportschwimmen. Martina Arnusch Haselwarter hob die Wichtigkeit der strengen Prüfungsüberwachung hervor: „Schließlich gehe es um die Sicherheit in unserem Waldbad“.

Selbst Robert Kratzenberg, Leiter der Sportstätten der Stadtwerke Waldkraiburg GmbH, lies es sich nicht nehmen die ehrenamtlichen Helfer anzufeuern und mental zu unterstützen. Ganz nebenbei startete er mit den Prüfungen zum silbernen Rettungsschwimmerabzeichen.

Trotz schlechtester Wetterprognosen hatte Petrus ein Einsehen, schob die Wolken zur Seite, damit die Rettungsschwimmer sich in der Sonne aufwärmen konnten. So haben sich 18 Teilnehmer von FöVeWW, der MoonDivers und den VfL Piranhas auf die kommende Badesaison gut vorbereitet. Ein paar neidische Blicke, von Bürgern, über den Zaun, konnten die Veranstalter erkennen, für Sie begann die Badesaison erst am 25. Mai.

Pressemeldung des FöVeWW

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa | Guido Kirchner

Kommentare