Am späten Abend in Waldkraiburg

Vier Verletzte nach starkem Rauch am Stadtplatz

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Waldkraiburg - Am späten Abend mussten Feuerwehr und Rettungskräfte zum Stadtplatz ausrücken. Von dort war starker Rauch gemeldet worden. Insgesamt vier Menschen wurden verletzt.

UPDATE, 11.45 Uhr, Polizeimeldung:

Am späten Abend des 1. Februar wollte sich ein 66-jähriger Bewohner eines Wohn- und Geschäftshauses am Stadtplatz in Waldkraiburg noch etwas zu essen kochen. Dabei vergaß er einen Topf mit Öl auf der eingeschalteten Herdplatte. Dieses verqualmte die gesamte Wohnung und drang auch massiv durch die Türspalten bis in den Flur. Dort schlugen die Rauchmelder an und weckten gegen 23 Uhr einige der Anwohner. Diese setzten den Notruf ab und leiteten die Evakuierung des Anwesens ein. 

Auf der Suche nach der Ursache mussten durch die Feuerwehr zwei Wohnungstüren aufgetreten werden, bis man fündig wurde. Der Verursacher selbst hatte zwischenzeitlich seine Wohnung gelüftet und sich an den Fernseher zurückgezogen. Von dem Einsatz bekam er erst etwas mit, als Feuerwehr und Polizei in seinem Flur standen. Nach der Flucht durch das Treppenhaus klagten vier Anwohner über Reizungen der Atemwege, drei von ihnen wurden vorsorglich ins Krankenhaus verbracht. Gegenwärtig sind diese Verletzungen aber als geringfügig einzuschätzen.

Feuerwehreinsatz am Stadtplatz

Im Einsatz befanden sich neben einer Streife der Polizei Waldkraiburg, die Freiwillige Feuerwehr Waldkraiburg mit 22 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen. Hinzu kam das BRK mit einer Notärztin, drei Rettungswagen-Besatzungen und einem Einsatzleiter.

Die Erstmeldung:

Am Montagabend, gegen 23 Uhr, wurde die Waldkraiburger Feuerwehr wegen eines vermeintlichen Zimmerbrandes zu einem Wohn- und Geschäftskomplex am Stadtplatz gerufen. Es rückten drei Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr und zwei Krankenwagen des Roten Kreuzes an. Vor Ort konnte jedoch kein Brand, sondern lediglich ein undefinierter Rauchgeruch festgestellt werden. Polizei und Feuerwehr evakuierten rund 20 Bewohner des Hauses vorsorglich aus ihren Wohnungen und belüfteten das Treppenhaus. 

Fotos

Die Wohnungen in den oberen Stockwerken, Geschäftsräume im Erdgeschoss sowie die Flachdächer rund um den Komplex wurden abgesucht, es konnte jedoch keine Ursache gefunden werden.

Timebreak21/Polizei Waldkraiburg

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser