Einsatz in Waldkraiburg

Nach Sturz in die Fluten: Feuerwehr und Wasserwacht retten Reh aus Innkanal

+

Waldkraiburg - Trotz der großen Hitze war ein Bad im Innkanal für dieses Reh sicher keine willkommene Abkühlung. Das Tier war in die Fluten gefallen und konnte sich nicht mehr selber daraus befreien. Feuerwehr und Wasserwacht kamen ihm zu Hilfe.

Mehrere Feuerwehren und Wasserwachten, sowie die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft unter Leitung von Alexander Fendt, rückten am Freitag, den 24. Juli, gegen 16 Uhr zu einer Tierrettung aus. Ein Reh war auf Höhe Ebing in den Innkanal gefallen und konnte nicht mehr von allein herausklettern. Die Einsatzkräfte schafften es, das Tier aus den Fluten zu retten und den Floriansjüngern aus Ebing zu übergeben. 


Feuerwehr und Wasserwacht retten Reh aus Innkanal

 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß

Ein Jagdpächter, der auch selbst bei der Feuerwehr aktiv ist, untersuchte das Reh. Nachdem es keine sichtbaren schlimmen Verletzungen hat wurde es im Wald ausgesetzt.


Immer wieder fallen Tiere, vor allem Rehe in den Innkanal

Lösungsansätze schlug Wolfgang Syrowatka von der Verbund AG, die das Kraftwerk Töging und den zugehörigen Innkanal betreibt, 2019 gegenüber innsalzach24.de vor.

fib/Eß/jv

Kommentare