Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Betroffenes Haus muss evakuiert werden

Wohnung in Flammen: Nächtlicher Großeinsatz in Waldkraiburg

Brand in Wohnblock in Waldkraiburg
+
Brand in Wohnblock in Waldkraiburg

Waldkraiburg – In der Nacht auf Dienstag (31. Mai) kam es in Waldkraiburg zu einem folgenschweren Wohnungsbrand. Das betroffene Haus musste evakuiert werden, Feuerwehr und Rettungskräfte rückten mit einem Großaufgebot an.

Update, 8 Uhr - Pressemitteilung der Polizei

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Über den Notruf der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd wurde am Dienstag (31. Mai) kurz nach Mitternacht ein Brand in einer Wohnung im dritten Obergeschoss in der Schichtstraße in Waldkraiburg mitgeteilt. Das Feuer konnte durch die örtlichen Feuerwehren sehr rasch abgelöscht werden. Bei dem Brand wurde glücklicherweise niemand verletzt. Alle Bewohner des Mehrfamilienhauses mussten zunächst aus Sicherheitsgründen ihre Wohnungen verlassen, konnten allerdings nach den erfolgreichen Löscharbeiten in ihre Wohnungen zurückkehren. Die betroffene Wohnung ist jedoch nicht mehr bewohnbar. Der entstandene Sach- bzw. Gebäudeschaden wird sich ersten Schätzungen zu Folge im niedrigen sechsstelligen Bereich bewegen.

Noch in der Nacht übernahmen Beamte der Polizeiinspektion Waldkraiburg und wenig später des Kriminaldauerdienstes der Kripo Traunstein die ersten Ermittlungen am Brandort. Das Fachkommissariat 1 der Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn führt die weiteren Ermittlungen. Zur genauen Brandursache können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Die Erstmeldung:

Die Feuerwehr Waldkraiburg wurde gegen 0.40 Uhr in den frühen Dienstagmorgenstunden zu einem Wohnungsbrand in der Schichtstraße alarmiert. Nach ersten Informationen vom Unglücksort war beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits dicker, schwarzer Rauch aus drei Fenstern im dritten Obergeschoss eines Wohnblocks zu sehen. Den Angaben nach sollen 42 Personen darin wohnen. Sofort wurde daraufhin ein Großaufgebot an Floriansjüngern nachalarmiert.

Großbrand-Alarm in Waldkraiburg

Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus  © fib / MK
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus  © fib / MK
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus  © fib / MK
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus  © fib / MK
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus  © fib / MK
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus  © fib / MK
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus  © fib / MK
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus  © fib / MK
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus  © fib / MK
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus  © fib / MK
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus  © fib / MK
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus  © fib / MK
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus  © fib / MK
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus  © fib / MK
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus  © fib / MK
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus  © fib / MK
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus  © fib / MK
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus  © fib / MK
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus
Feuer bricht in Abteil von Waldkraiburger Wohnblock aus  © fib / MK

Während der Löscharbeiten wurde die Alarmstufe noch ein weiteres Mal erhöht, diesmal um zehn Atemschutztrupps, wie aus Informationen von vor Ort hervorgeht. Sämtliche Feuerwehren aus Waldkraiburg und Umgebung eilten demnach zum Brandort.

Der gesamte Wohnblock wurde wegen der hohen Gefahr auf Übergriffe des Feuers evakuiert. Nach ersten Erkenntnissen gibt es keine Verletzten, allerdings wurden nur 21 der 42 gemeldeten Personen ausfindig gemacht (Stand: 4 Uhr).

Die Brandursache ist bislang unbekannt. Die Polizei aus Waldkraiburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Und auch die Mühldorfer Kripo soll sich der Sache bereits angenommen haben.

fib/ MK , nt

Kommentare