Immer wieder Diebstähle

Schon wieder: Radldiebe schlagen am Waldkraiburger Bahnhof zu

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waldkraiburg - Sie sind ein ständiges Ärgernis für Pendler und Schüler. Die dreisten Radldiebe, welche den Bahnhof immer wieder unsicher machen. Auch in dieser Woche haben sie wieder zugeschlagen!

Am 26.07.2016, gegen 08.30 Uhr, stellte ein 15-jähriger Waldkraiburger Schüler sein schwarz/grünes Herrenfahrrad (Bulls/King Cobra Disc), am Bahnhaltepunkt ab und versperrte es. Als er gegen 16:30 heimfahren wollte, was das Fahrrad nicht mehr da. Der Wert des Rades beträgt 500,- Euro.

Des Weiteren wurde am Mittwoch versucht, ein grün/schwarzes Mountainbike der Marke Cube zu entwenden. Der unbekannte Täter manipulierte am Schloss und versuchte es zu knacken, was er nicht schaffte bzw. vielleicht „gestört“ wurde und nahm die beiden Aufstecklichter mit. Hier entstand ein Schaden von ca. 60,- Euro.

Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Waldkraiburg, Tel.Nr. 08638/94470.

Im Gespräch mit innsalzach24.de erklärte kürzlich ein Beamter der Polizeiinspektion,

 

solche "kleineren Delikte" würden häufig nicht zur Anzeige gebracht, weshalb viele nicht durch den Polizeibericht bekannt würden. Dennoch sei sich die Polizei der kriminellen Häufigkeit am Bahnhof natürlich bewusst.

"Wir wissen, dass es dort immer wieder zu Diebstählen, Grafity-Sprayereien und anderen Formen des Vandalismus kommt", erläuterte der Sprecher. Es gäbe auch immer einmal wieder Festnahmen, dennoch wäre ein großer Schlag gegen die Verbrecher(banden) noch nicht gelungen. "Wir versuchen durch Warnhinweise und Aufklärung vor allem weitere Fahrraddiebstähle zu verhindern", betonte der Sprecher.

Pressemeldung Polizeiinspektion Waldkraiburg/red

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser