Einsatz in Asylbewerberunterkunft in Waldkraiburg

Kaffeetasse auf den Kopf geschlagen - Täter barfuß von Polizei abgeführt

+

Waldkraiburg - Am Mittwochvormittag ist es in der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in der Aussiger Straße zu einem Einsatz von Polizei und Rettungskräften gekommen. Grund war die Auseinandersetzung zweier Asylbewerber.

UPDATE, 11.12 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Am Mittwoch, den 03.10.2018, kam es zwischen einem 32-jährigen Senegalesen und einem 39-jährigen Nigerianer in der Kantine der Erstaufnahmeeinrichtung zu einer Auseinandersetzung. Gegen 8.45 Uhr gerieten die beiden Männer zunächst in einen verbalen Streit, der vom Sicherheitsdienst geschlichtet wurde. 


Kurz später nahm der Senegalese eine Kaffee-Tasse an sich, ging erneut zu dem Nigerianer und schlug diesem die Tasse von hinten auf den Kopf. 

Die mit Unterstützungskräften anrückenden Beamten der Polizei Waldkraiburg konnten den von dem Sicherheitsdienst inzwischen festgehaltenen Senegalesen zur weiteren Abklärung des Sachverhaltes in Gewahrsam nehmen. Der Geschädigte klagte über Kopfschmerzen und wurde zu Abklärung in ein Krankenhaus gebracht.


Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

UPDATE, Donnerstag 7.58 Uhr: Grund für Einsatz bekannt

Mittwochvormittag rückten Polizei, Rettungswagen und Notarzt an der Außenstelle des Ankerzentrums in Waldkraiburg an. Eine Person wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht, ein weiterer Mann von der Polizei festgenommen. Bislang war unbekannt, was zu dem Einsatz geführt hat.

Wie Alexander Huber, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, nun auf Nachfrage erklärte, war eine Auseinandersetzung zwischen zwei Asylbewerbern Grund für den Einsatz am Mittwochmorgen.

Huber hat eine ausführliche Pressemitteilung im Laufe des Donnerstags angekündigt.

UPDATE, 11.10 Uhr - Ein Verletzter und eine Person abgeführt

Mehrere Streifenwagen, ein Hundeführer der Polizei sowie ein Rettungswagen, ein Notarzt und der ELRD wurden am Mittwochvormittag zur Asylunterkunft in Waldkraiburg hinbeordert. Was genau geschah, ließ sich bis dato nicht genau verifizieren, da die Polizei bisher keine Auskünfte erteilen wollte.

Fest steht offenbar nur, dass eine Person unbestimmten Grades verletzt und eine weitere Person, die keine Schuhe trug, von der Polizei abgeführt wurde. Der Einsatz war anschließend relativ schnell beendet, er dauerte etwa von 9 Uhr bis 9.45 Uhr.

Einsatz in Waldkraiburger Asylunterkunft

 © fib
 © fib
 © fib
 © fib
 © fib
 © fib
 © fib
 © fib
 © fib
 © fib
 © fib

Die Erstmeldung:

Laut Informationen vor Ort wurde bei dem Vorfall, der sich gegen 8.30 Uhr ereignet haben soll, eine Person unbestimmten Grades verletzt. Zudem wurde eine weitere Person offenbar in Handschellen abgeführt. Die Polizei will derzeit keine weiteren Auskünfte zu den Hintergründen des Einsatzes erteilen. 

Anschließend war der "Spuk" relativ schnell vorbei: Inzwischen sind die Einsatzkräfte laut Informationen von vor Ort auch bereits wieder vollständig abgerückt.

Wiederholt Einsätze an Unterkunft

In der Vergangenheit war es dort schon wiederholt zu großen Polizeieinsätzen gekommen. Zuletzt Anfang Juni diesen Jahres, als ein Streit um verbotene Kühlschränke derart hochgeschaukelt wurde, dass es zu massiven Tumulten und Ausschreitungen gekommen war. Ein Großeinsatz der Polizei war nötig, um die Lage zu beruhigen. 

Spätestens seit diesen Vorfällen ist die Unterkunft auch in der Politik ein viel diskutiertes Thema. Die Stadt Waldkraiburg hat hierzu sogar ein eigenes Positionspapier erarbeitet und stellte darin klare Forderung an die Regierung von Oberbayern.

fib/Eß, mw

Kommentare