Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Im Stadtpark von Waldkraiburg

Dobermann beißt und schüttelt Pudel tot

Waldkraiburg - Ein Pudel wurde am Montag im Stadtpark von einem Dobermann so heftig gebissen und geschüttelt, dass er seinen Verletzungen erlag.

Am Montag wurde gegen 15.55 Uhr ein angeleinter Pudel im Stadtpark von einem freilaufenden Dobermann derart gebissen und geschüttelt, dass dieser seinen Verletzungen erlag. 

Eine 61-jährige Waldkraiburgerin war mit dem Hund ihrer Schwester im Park auf Höhe des Kinderspielplatzes unterwegs. Plötzlich kam der große andere Hund um die Ecke, schnappte sich den Pudel und schüttelte ihn hin und her. 

Als nach einiger Zeit der Besitzer des Dobermanns kam, ließ dieser den Pudel endlich los. Die Waldkraiburgerin fuhr sofort zum Tierarzt, der Pudel war jedoch bereits tot. Die Polizei Waldkraiburg ermittelt nun gegen den bereits namentlich bekannten Besitzer des Dobermanns.

Pressemeldung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa