Veranstaltung im September

Nach Kritik an Gewerbegebiets-Erweiterung in Waldkraiburg: Stadt sucht Dialog

+
  • schließen

Waldkraiburg - Nachdem die geplante Erweiterung des Gewerbegebiets nördlich der Daimlerstraße einiges an Kritik auf sich zog, will die Stadt nun den Dialog suchen.

Einer Gewerbegebiets-Erweiterung nördlich der Daimlerstraße sollen Bäume weichen. Der Widerstand dagegen im Stadtrat war zuletzt beim Beschluss der Maßnahme Mitte Mai größer geworden. Um die Maßnahme zu verhindern, reichte es aber nicht. Es wird dabei das Ziel verfolgt, im Anschluss an das bestehende Gewerbegebiet nördlich der Daimlerstraße, laut der Stadtverwaltung, dringend benötigte Gewerbeflächen zu schaffen. Neben der generellen Nachfrage nach Gewerbeflächen gäbe es auch von ansässigen Betrieben wie beispielsweise der Firma Netzsch den Wunsch nach Flächen für eine Firmenerweiterung.

Nach Kritik Bürgerinformationsveranstaltung geplant

Gegen die Erweiterung des Gewerbegebiets entlang der sogenannten "Schilcherlinie" wurde der Stadt eine Unterschriftenliste zum Erhalt der Waldflächen übergeben. Auch hatte sich die Kreisgruppe Mühldorf der "Fridays For Future" in einem offenen Brief zum Erhalt der Waldfläche ausgesprochen. Sie kritisierten, die Maßnahme sei "zugunsten fragwürdiger Wachstumsinteressen konzipiert" und stehe weder im Einklang mit dem Schutz der Umwelt, noch mit den Interessen der Anwohner der angrenzenden Siedlungen, die sich bereits mehrfach und lautstark gegen die Rodung ausgesprochen hätten. Bürgermeister Robert Pötzsch (UWG) ging bereits in einer ausführlichen Stellungnahme auf die Kritik ein. 

Nun will die Stadt aber reagieren. "Bevor der Bebauungsplan eventuell weiterverfolgt wird, soll mit allen Interessengruppen und der Politik über die Notwendigkeit der Entwicklung dieser und auch zukünftiger Flächen diskutiert werden", heißt es in einer Pressemitteilung. "Bei der Diskussion handelt sich um die Grundsatzfrage der zukünftigen Wachstumsstrategie der Stadt Waldkraiburg unter der Berücksichtigung aller Interessen und ist eine Fortführung des Bürgerdialoges ausgehend des ISEK-Dialoges von 2015 bis 2019 mit Ihnen. Hierzu findet am Donnerstag, 12. September, um 19 Uhr, im Haus der Kultur eine Bürgerinformationsveranstaltung und Podiumsdiskussion mit anschließenden Dialog mit Ihnen statt, zu der wir Sie ganz herzlich einladen wollen."

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT