Das Gebäude war 400 Jahre alt und denkmalgeschützt

Feuerwehr wird erneut zum abgebrannten Bauernhof in Waldkraiburg alarmiert

+
Etwa 150 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren kämpften am Freitagabend gegen die Flammen an.
  • schließen

Waldkraiburg - Ein Großaufgebot an Feuerwehren war am Freitagabend im Ortsteil Rausching gefordert. Dort stand ein altes landwirtschaftliches Gebäude in Vollbrand.

Update, Sonntag, 19. Januar, 11 Uhr - Feuerwehr zum Brandort alarmiert

Nach dem Vollbrand eines 400 Jahre alten denkmalgeschützten Bauernhauses wurden die Feuerwehren aus Pürten und Waldkraiburg erneut zum Brandort alarmiert. Am Sonntagmorgen, den 19. Januar, mussten die Einsatzkräfte gegen 8.15 Uhr Nachlöscharbeiten tätigen.

Nachlöscharbeiten der Feuerwehr in Waldkraiburg

Glücklicherweise ist das Gebäude seit mehreren Jahren unbewohnt, so wurde niemand verletzt. Der Schaden wird auf 150.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist bislang nicht bekannt, die Kripo Mühldorf hat dazu Ermittlungen eingeleitet

Update, 9.38 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Ein 400 Jahre altes Bauernhaus, welches unter Denkmalschutz steht und seit mehreren Jahren unbewohnt ist, geriet am späten Freitagabend im Waldkraiburger Ortsteil Rausching aus bislang ungeklärter Ursache in Brand. Nachbarn bemerkten das Feuer und setzten einen Notruf ab. Etwa 150 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren wurden zur Brandbekämpfung alarmiert. 

Gegen 2.30 Uhr waren die Löscharbeiten soweit abgeschlossen, dass die Brandwache an die Freiwillige Feuerwehr Pürten übergeben werden konnte. Noch in der Nacht hat der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein erste Maßnahmen zur Klärung der Brandursache eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen übernimmt das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn. 

Einsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am Freitagabend (2)

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist die Brandursache völlig unklar. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Kripo derzeit auf etwa 150.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Erstmeldung

Am späten Freitagabend, den 17. Januar, kam es gegen 22.15 in Waldkraiburg zu einem Großeinsatz der Feuerwehr. Im Ortsteil Rausching stand ein altes landwirtschaftlichen Anwesen in Vollbrand. Die Flammen weiteten sich auf das Wohnhaus des Gebäudes aus.

Einsatz der Feuerwehr in Waldkraiburg am Freitagabend

Glücklicherweise war das Haus unbewohnt. "Das Anwesen brannte komplett aus", bestätigt ein Sprecher der Polizei Waldkraiburg auf Nachfrage von innsalzach24.de. Die Schaden wird auf etwa 75.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist noch unbekannt, die Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

*Weitere Informationen und Bilder folgen*

ma

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT