Markus Rinderspacher und Günther Knoblauch zu Besuch bei Polizei Waldkraiburg

Markus Rinderspacher: "Wir brauchen einen starken Staat"

+
Mit dabei waren auch: SPD-Kreisvorsitzende Angelika Kölbl (2. v. li), Bezirkstagskandidat Ludwig Spirkl (3. v. li), Landtagsabgeordneter Günther Knoblauch (Mitte), SPD-Fraktionsvorsitzender im Landtag Markus Rinderspacher (3. v. re), Landtagskandidat Kilian Maier (2. v. re), 2. Bgm. Richard Fischer (1. v. re)

Waldkraiburg – Der Fraktionsvorsitzender Markus Rinderspacher und Landtagsabgeordneter Günther Knoblauch der SPD informierten sich über die Personalsituation, Überstunden und Kriminalitätsstatistik der örtlichen Polizei.

Weniger Straftaten im Bezirk

Erfreuliches hatte Dienststellenleiter Georg Deibl der SPD-Delegation aus dem Bayerischen Landtag zu berichten. 2017 sank die Zahl der Straftaten im Bezirk Waldkraiburg um 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Vor allem bei der Straßenkriminalität war ein enormer Rückgang feststellbar. Deibl führte das nicht zuletzt auf die verstärkte Präsenz der Polizei auf der Straße zurück.

Personalmangel: Über 4000 Überstunden 

Das ist umso bemerkenswerter, als die Inspektion unter Personalmangel leidet, der sich in über 4.000 Überstunden äußert, bei der Polizeistation Haag haben sich sogar mehr als 5.000 Überstunden angehäuft. Die Polizeistation Haag ist der Polizeiinspektion Waldkraiburg nachgeordnet. 

Sie ist nur tagsüber besetzt, weshalb der dortige Dienstbereich nachts von der Polizeiinspektion Waldkraiburg betreut werden muss. Somit trägt die Polizei Waldkraiburg Sorge für die Sicherheit von 35.000 Bürgerinnen und Bürgern auf einer Fläche von 136 Quadratkilometern.

Absage für bayerischer Grenzpolizei

Der Mühldorfer Landtagsabgeordnete Günther Knoblauch versprach, dass sich die SPD im Landtag auch weiterhin für eine bessere technische, vor allem aber personelle Ausstattung bei der Polizei einsetzen werde. Der von der CSU geplanten Schaffung einer bayerischen Grenzpolizei erteilte er eine klare Absage: „Ganz abgesehen davon, dass die Grenzsicherung Aufgabe der Bundespolizei ist – Wo sollen die geforderten 500 Polizisten denn herkommen? Die werden von den Heimatinspektionen abgezogen, was wiederum zu eine weiteren Verschärfung der Personalsituation führt.“ 

Auch SPD-Fraktionschef Markus Rinderspacher forderte eine rasche Aufstockung des Personals, statt der von Ministerpräsident Söder angekündigten „Bayerischen Kavallerie“ brauche es allerdings „mehr Zweibeiner auf der Straße statt Vierbeiner im Stall.“

"Wir brauchen einen starken Staat"

Knoblauch und Rinderspacher zollten der Polizei Respekt für die hervorragende Arbeit und sprachen ihren Dank aus. Rinderspacher bekräftigte: "Wir brauchen einen starken Staat und eine starke, bestens ausgerüstete Polizei. Dafür setzt sich die SPD im Bayerischen Landtag ein."

Pressemeldung Abgeordnetenbüro Günther Knoblauch, MdL

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser