Langersehnte Eröffnung für Besuche

Besucher-Areal im Adalbert Stifter Seniorenwohnen in Waldkraiburg

+

Waldkraiburg - Hand aufs Herz: Haben Sie in diesen Tagen schon einmal daran gedacht, wie es wohl den Senioren geht in den Seniorenheimen OHNE ‚persönlichen‘ Kontakt zu ihren Angehörigen?

Viele Senioren sind traurig und die isolierten Zeiten ohne Besucher zehren… Die Seele schmerzt und vielen geht es nicht gut dabei… Das konnten die Teams im Adalbert-Stifter-Seniorenwohnen mit Einrichtungsleitung Hubert Forster nicht mehr länger mit ansehen….Parallel zum Skypen ging man nun flugs daran, in enger Zusammenarbeit mit dem Landratsamt in Mühldorf eine Besuchermöglichkeit im Freien zu schaffen.


In detaillierter Kleinstarbeit und liebevoll geplant gibt es seit Montag endlich das neue Besucher-Areal. Besuche können tagsüber nach Terminabsprache koordiniert und immer in Begleitung des Personals durchgeführt werden. Es ist so organisiert, dass zum vereinbarten Termin der jeweilige Bewohner entsprechend zum Areal gebracht wird und auf seine Angehörigen trifft. Das Besucher-Areal befindet sich im Freien und außerhalb des Hauses, an der Gebäude-Rückseite und direkt angrenzend an die hauseigene Parkanlage.

'Das ist Herzenssache' fühlt sich Frau Michel erleichtert und sagt: ‚Die Bewohner sind begeistert und glücklich über diese neu geschaffene Möglichkeit. Ihre Angehörigen wieder persönlich zu sehen, zu sprechen und Ihnen so einfach näher zu sein. Zu sehen wie allein die Vorfreude schon ein Lächeln in die Gesichter zaubert, ist fast wie ein Feiertag und direkt vor Muttertag sozusagen Seelenfutter‘. Der Abstand von 2m muss gewahrt sein, ebenso ist Mundschutz für die Besucher verpflichtend. Die Besucher müssen ihren Mundschutz selber dabei haben. Um den reibungslosen Ablauf zu gewähr-leisten, ist die Organisation nach einem festen Plan strukturiert. Ansprechpartnerin und Koordinatorin Frau Michel erreichen Sie unter der 08638 8863-508.


Die Fotos zeigen die glücklichen Senior*innen mit ihren Angehörigen beim gemütlichen Plausch am Nachmittag. Ganz besonders groß ist die Freude bei den 'Höll-Brüdern'. Beim Wiedersehen kullerten kleine Tränchen. Die Brüder sind sich sehr sicher, dass sie öfter von dieser schönen Möglichkeit Gebrauch machen. Kleine Erinnerung: selbstverständlich gibt es weiterhin die Möglichkeit, am Haupteingang täglich in der Zeit von 9-12 Uhr und 14-16 Uhr persönliche Dinge -unter Wahrung des 2 Meter-Sicherheitsabstandes plus Maske und mit Hilfe unseres Teams - auszutauschen bzw. zu übergeben.

Pressemitteilung Adalbert Stifter Seniorenwohnen

Kommentare