Von Kommunalpolitik und Polizei

Sicherheitsgespräch: Region Waldkraiburg „sehr sicher"

+
Teilnehmer am Sicherheitsgespräch: (von links) die Bürgermeister Robert Pötzsch (Waldkraiburg) und Dr. Herbert Heiml (Kraiburg), Georg Deibl (Leiter PI Waldkraiburg), die Bürgermeister Gerhard Forstmeier (Unterreit), Jakob Bichlmaier (Taufkirchen), Maria Maier (Jettenbach) und Alois Salzeder (Aschau), Polizeihauptkommissar Georg Wagner

Waldkraiburg - Die Bürgermeister der Gemeinden im Dienstbereich der Polizeiinspektion Waldkraiburg fanden am Mittwoch, 14. März im Rathaus der Stadt Waldkraiburg zum jährlichen Sicherheitsgespräch ein. Der Region wurde ein sehr sicheres Umfeld attestiert.

Ziel war es, die aktuelle Sicherheitslage zu analysieren, Tendenzen zu erkennen und die weitere Entwicklung zu diskutieren. Erörtert wurden auch die Bemühungen von Polizei und Sicherheitswacht zur Optimierung der Präsenz, sowie die jährliche Fortschreibung der Sicherheitskonzepte rund um die größeren Veranstaltungen in der Region.

Die hohe Bedeutung der Notrufoffensive des Polizeipräsidiums Oberbayern, die auf eine Steigerung der Mitteilungen der Bürger im Zusammenhang mit der Einbruchskriminalität gerichtet ist, wurde dargelegt. Im Fazit wurde konstatiert, dass die Region sehr sicher ist, aber alle weiter gemeinsam an einem Strang ziehen müssen, damit das auch so bleibt. Dieser Meinungs- und Gedankenaustausch fand in diesem Jahr zum zweiten Mal statt, hat sich aber bereits als fester Termin in der Zusammenarbeit zwischen Kommunen und Polizei etabliert.

Pressemeldung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser