In Pürten

Verein: Baubeginn für Tierheim-Neubau noch dieses Jahr

+
Der geplante Standort für den Neubau.
  • schließen

Waldkraiburg - Der Tierschutzverein gibt sich optimistisch, dass der Baubeginn für den geplanten Neubau des Tierheims in Pürten noch in diesem Jahr kommen kann. 

Wenn alles wie geplant laufe, könne noch in diesem Jahr mit dem Neubau des Tierheims im Inntal begonnen werden. Dies habe die Vorsitzende des Tierschutzvereins Waldkraiburg auf der Jahreshauptversammlung mitgeteilt, schreiben die Waldkraiburger Nachrichten. Bislang seien bei Spendenaktionen sei bereits einiges an Geld gesammelt worden, nun wolle sie als nächsten Schritt bereits zugesagte Großspenden von Firmen einholen, so Gymes laut der Zeitung. 

Das Verfahren zur Umwidmung des Grundstücks in eine Sonderfläche laufe bereits und man gehe davon aus, dass das Tierheim an dieser Stelle eine Bereicherung darstellen würde, so die Waldkraiburger Nachrichten, Gymies habe betont, der Verein stehe auch für den Schutz der Wildtiere.

Kritik im Stadtrat an Standort

Auf der Stadtratssitzung im Dezember hatte sich das Gremium mehrheitlich dafür ausgesprochen, dass die für den Tierheim-Neubau in Pürten vorgesehene Fläche im Flächennutzungsplan von "Fläche für Landwirtschaft" in "Sondergebiet Tierheim" geändert wird. Die anfallenden Planungskosten trägt die Stadt in diesem Fall. Allerdings gab es auch zwei Gegenstimmen.

Ihm sei der dringende Handlungsbedarf durchaus bewusst, aber er sei gegen einen Bau dort, erklärte der aus Pürten stammende Stadtrat Done Brunnhuber (UWG). "Ich bin ja für das Tierwohl, aber auch für das Wohl der Wildtiere." Es würde dort auf die Dauer ein Rückzugsgebiet zerstört. Daher rechne er auch mit einem negativen Bescheid der Unteren Naturschutzbehörde bei dem noch ausstehenden Naturschutzgutachten betonte Brunnhuber. 

Seine Ausführungen riefen reichlich Widerspruch hervor. CSU-Stadträtin Eva Köhr betonte, nach der langen Vorgeschichte verdiene es der Verein, dass endlich etwas voran ginge. "Wenn nicht dort, wo dann?" Auch SPD-Fraktionsvorsitzende Susanne Engelmann schloss sich dem an. Sie verstehe die Bedenken, aber es wäre nunmal der ideale Platz.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser