Zwischen Waldkraiburg und Aschau

Auto umgekippt: Betrunkene rammt Stromkasten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Waldkraiburg - Am Mittwochabend hat eine Betrunkene einen Stromkasten gerammt. Ihr Fahrzeug kippte dadurch um. Neben der Frau musste auch der Verteiler "versorgt" werden.

UPDATE, 9.05 Uhr:

Am Mittwoch gegen 21.55 Uhr fuhr eine 33-jährige Waldkraiburgerin mit ihrem Pkw den Nemmerweg in Richtung Waldkraiburg. Sie kam nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen dortigen Stromkasten. Dabei stellte sich der Pkw auf und blieb auf der Fahrerseite auf der Fahrbahn liegen.

Die Autofahrerin war zunächst im Pkw eingeklemmt und konnte von der FFW und den Sanitätern befreit werden. Aus dem Inneren des Fahrzeugs war deutlich Alkoholgeruch zu vernehmen. Außerdem lagen mehrere leere Bierflaschen neben dem Fahrzeug auf der Straße. Leicht verletzt wurde sie in KKH Mühldorf verbracht.

Aufgrund der deutlichen Hinweise auf Alkoholkonsum, wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein beschlagnahmt. Der PKW musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt etwa 7.000 Euro. Der umgefahrene Stromkasten kostet etwa 1.000 Euro.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Erstmeldung:

Gegen 22 Uhr ereignete sich am Mittwochabend ein Verkehrsunfall im Nemmerweg in Howaschen, zwischen Aschau am Inn und Waldkraiburg. Die 33-jährige Fahrerin eines Opel Adam mit Mühldorfer Kennzeichen, kam nach ersten Angaben der Polizei alleinbeteiligt, auf gerader Strecke rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Stromverteilerkasten. Dabei kippte der Pkw um und blieb auf der Fahrerseite liegen.

Auto kippt nach Kollision mit Stromkasten um

Äußerlich zwar unverletzt, wurde die Fahrerin jedoch vorsorglich ins Krankenhaus Mühldorf gebracht, nachdem sie aus ihrem Fahrzeug befreit wurde. Ob möglicherweise Alkohol unfallursächlich im Spiel war, konnte die Polizei vor Ort nicht bestätigen und verwies auf den nachfolgenden Pressebericht der Polizei.

Bevor die Bergungsarbeiten am Auto fortgesetzt werden konnten, mussten Techniker vom zuständigen Stromversorgungsunternehmen den völlig demolierten Verteilerkasten absichern. Zur Bergung der Fahrerin, Absperrung der Straße und zur Ausleuchtung der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Aschau am Inn und Waldkraiburg vor Ort.

TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser