Mitteilung der Stadt Waldkraiburg

Ausgabe von FFP2-Masken für Bedürftige und pflegende Angehörige

Waldkraiburg - Das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat in den vergangenen Tagen verkündet, dass im Zuge der ab dem 18. Januar 2021 geltenden FFP2-Maskenpflicht im ÖPNV bzw. im Einzelhandel bayernweit 2,5 Millionen Masken für besonders Bedürftige zur Verfügung gestellt werden.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Danach sollen Personen ab 15 Jahre, die bedürftig sind, zunächst jeweils 5 dieser Schutzmasken erhalten. Zudem werden FFP2-Masken für pflegende Angehörige zur Verfügung gestellt. Diese Lieferung ist jedoch noch nicht eingetroffen. Eine Verteilung erfolgt voraussichtlich ab kommender Woche.

Ab Dienstag, 19. Januar:


Fünf kostenlose FFP2-Schutzmasken für Bedürftige ab 15 Jahren

Einer der folgenden Nachweise muss erbracht werden:

- Grundsicherung für Arbeitssuchende nachdem SGB II,

- Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem SGB XII,

- Hilfe zum Lebensunterhalt

- Kriegsopferfürsorge (KOF)

- Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG)

Vss. ab Dienstag, 26. Januar

Drei kostenlose FFP2-Schutzmasken für pflegende Angehörige (Hauptpflegeperson)

Der folgende Nachweis muss erbracht werden:

-      Vorlage des Schreibens der Pflegekasse mit Feststellung des Pflegegrades der bzw. des Pflegebedürftigen als Nachweis der Bezugsberechtigung

Die Ausgabe erfolgt über ein Ausgabefenster am Haus des Buches (Siemensstraße 2) zu den folgenden Öffnungszeiten:

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag: 9 bis 13 Uhr

Donnerstag: 9 bis 18 Uhr

Pressemeldung der Stadt Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare