Eine besondere Familie in Waldkraiburg

Pornopaar mit drei Kindern: "Wir würden nie etwas tun, das ihnen schadet"

+
  • schließen

Waldkraiburg – Anna und Christian haben drei Kinder. Ihnen soll es an nichts fehlen. Dafür arbeiten die Eltern hart: sie drehen Pornos.

Darf man das?“ Die Antwort lautet „Ja, wenn das Kindeswohl nicht gefährdet ist.“ Das ist es im Fall von Anna und Christian aus Waldkraiburg offenbar auch nicht. Die Kinder kriegen von der Arbeit von Mama und Papa nichts mit. Der Haushalt ist sauber. Wenn die Kinder zuhause sind, sind die Pornodarsteller keine Pornodarsteller mehr sondern Eltern.

„Deutschlands erste Pornomama“ will Sexualkundeunterricht geben

Ende September/Anfang Oktober kam die Meldung, dass die Waldkraiburger Vika Viktoria (Künstlername) für den Venus Award als beste Newcomerin nominiert wurde. Dieser Venus Award ist eine Auszeichnung für Pornodarstellerinnen. Vika Viktoria hat ihn schließlich gewonnen. Als „Deutschlands erste Pornomama“ berichtete sie Mitte Oktober gegenüber innsalzach24.de wie sie es so hält mit der Sexualität und sprach über einen Plan. Sie wolle Sexualkundeunterricht an Schulen geben, den Heranwachsenden erklären, was der Unterschied zwischen Porno und dem Sex zweier sich liebenden Menschen ist. Das Besondere bei ihr: Sie dreht nur mit ihrem Partner.

Vika Viktoria mit dem Venus Award 2018 für die beste Newcomerin

„Wir lieben unsere Kinder über alles“

Es gibt Menschen, die damit nicht zurecht kommen, wie wir leben“, erzählt Vika Viktorias Mann Christian auf Nachfrage von innsalzach24.de. So ist wohl auch der unangekündigte Besuch des Jugendamtes bei der Waldkraiburger Familie zu erklären. Wie die Bild berichtet, hält Pornomama Anna das für Quatsch. „Wir lieben unsere Kinder über alles, würden nie etwas tun, das ihnen schadet.“ Nachbarn hätten sich offenbar gestört gefühlt und das Jugendamt gerufen. „Die standen hier auf einmal vor der Tür, wir haben sie reingelassen und ihnen gezeigt, dass wir nichts zu verbergen haben“, sagt Anna der Bild dazu.

"Jeder weiß, wo man im Internet Pornos kucken kann"

Das Jugendamt hat offenbar nichts gefunden, das dem Wohl der Kinder der Pornoeltern schaden könnte. Was bleibt, ist die Frage nach dem Umgang der beiden mit den älteren Kindern (16 und 12) mit diesem Thema. Kinder sind bekanntlich nicht doof, im Gegenteil. Man kann ihnen gerade heutzutage nichts mehr vormachen. Sie würden offen mit den Kindern sprechen, insbesondere mit dem Großen. Mit 16 sei er in einem Alter, wo jeder auf dem Pausenhof weiß, wo man Pornos im Internet kucken kann, also auch er.

Anfangs war es mir peinlich vor meinen Kumpels, aber inzwischen ist es mir egal. Ich würde mir die Filme nicht anschauen“, sagt Sohn Elias (16) gegenüber der Bild. Dazu muss man wissen, dass die Internetseite von Vika Viktoria keinen Porno zeigt und als FSK12 zu sehen ist. Der Zugang zu den heißen Filmchen sei für Jugendliche nicht zu überwinden und sollte es einer schaffen: nicht ohne, dass deren Eltern davon erfahren.

Vika Viktoria

Vika Viktoria gibt es nicht umsonst und nicht unter 18

Ja, es gibt kostenlose Pornoseiten“, erklärt Christian L. gegenüber innsalzach24.de. Was nach der Fertigstellung eines Pornostreifens passiert, erklärt er so: 

  • Der Film wird auf Bezahlplattformen gestellt. 
  • Um auf so eine Plattform überhaupt zu kommen, muss man eine strenge Alterskontrolle durchlaufen. 
  • Dann kann man den Film gegen Bezahlung sehen/herunterladen. 
  • Nach ein paar Monaten gehen die Verkäufe eines Pornofilmchens zurück. 
  • Dann kommt er mit weiteren auf eine DVD. 

Gehen auch die DVD-Verkäufe zurück – denn es gibt ja ständig neuen Nachschub – werden ausgewählte Streifen auf freie Pornoseiten gestellt. Der Grund: Dort können Anbieter Bannerwerbung setzen und so neue Kunden generieren. Das passiere auch mit Filmen von Vika Viktoria, so Christian L. weiter. Man werde diese aber nie unter deren Namen finden, noch nicht mal unter „Bayern“ als Suchwort.

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser