Standort für Forschungszentrum

Ist der Alte Bahnhof wirklich geeignet? - Stadt prüft CSU-Vorschlag

+
Der alte Bahnhof in Waldkraiburg.
  • schließen

Waldkraiburg - Lässt sich der CSU-Vorschlag für die Nutzung des Alten Bahnhofs umsetzen und wenn ja, welche Einschränkungen gibt es dabei? Dies lässt die Stadt nun prüfen. 

Wie Ende der vergangenen Woche bekannt wurde, fordert die CSU-Fraktion im Stadtrat, den Alten Bahnhof und dessen westliche Umgebung der TH Rosenheim für das geplante Forschunszentrum zur Verfügung zu stellen. Sie begründete dies mit dem Abschluss des Seveso-III-Gutachtens, wodurch die baurechtlichen Beschränkungen für das Bahnhofs-Areal bestätigt wurden. Damit seien zwar die bisherigen Planungen für den Bahnhof als Heilpädagogische Tagesstätte hinfällig, das Forschungszentrum lasse sich aber sehr wohl realisieren.

Stadt prüft Vorschlag

Doch ist dies auf Grund der baurechtlichen Einschränkungen dort tatsächlich möglich? Gäbe es möglicherweise Einschränkungen baulicher Art oder für den Betrieb des Forschungszentrums? "Eine abschließende Antwort kann ich leider derzeit noch nicht geben", teilte Carsten Schwunck Leiter der Stadtentwicklungs- und Bauabteilung der Stadt Waldkraiburg auf Nachfrage von innsalzach24.de mit. 

"Dafür sind nähere Details zur Nutzung notwendig und ein anschließenden Gutachten das entweder die Unbedenklichkeit der Nutzung im Abstandsbereich zu den Störfallbetrieben erklärt oder die Abstände noch einmal nachschärft." Die Stadt Waldkraiburg sei dazu im Kontakt mit dem TÜV/Nord, der das ursprüngliche Gutachten erstellt hat.

Das Waldkraiburg ein Forschungszentrum für mit dem Schwerpunkt auf biobasierten Materialwissenschaften erhalten soll, gab Ministerpräsident Markus Söder bereits im April im Rahmen seiner Regierungserklärung bekannt. Auch eine erste Anschubfinanzierung wurde zwischenzeitlich bereits durch den Ministerrat beschlossen. Zwischenzeitlich gaben sowohl Mühldorf als auch Waldkraiburg Absichtserklärungen für den Hochschulstandort im gemeinsamen Oberzentrum ab. Am Freitag beschloss der Kreistag außerdem die Hochschulfinanzierung und die Gründung eines Zweckverbands Hochschule. 

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser