BRK Mühldorf - Prüfung bestanden!

Alles ehrenamtlich: 15 neue Sanitäter ernannt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Stolz auf das Geschaffte: Die neuen Sanitäter mit ihren Ausbildern.

Waldkraiburg - Unter den strengen Augen der Prüfer mussten kürzlich im Waldkraiburger BRK-Haus die Teilnehmer der Sanitätsdienstausbildung bei der Abschlussprüfung ihr praktisches Können unter Beweis stellen.

Geprüft wurde die Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) und es galt verschiedene Stationen zu durchlaufen, dabei Verletzungen zu erkennen und zu versorgen, wie Platzwunden und Verbrühungen. Täuschend echt geschminkt von Christian Pilsner bewiesen die Mimen hierbei großes schauspielerisches Talent!

Alle Kandidaten waren mächtig gefordert, aber sie gingen gut gestärkt in die Prüfungen: Tags zuvor hatte Alexander Burian (Stellvetretender Kreisbereitschaftsleiter) eigens vor Ort Schnitzel gebrutzelt, serviert mit Kartoffelsalat, und auch am Prüfungstag war für ausreichend Nervennahrung gesorgt. Magdalena Koblbauer (stellvertretende Bereitschaftleitung Kraiburg) hatte eine selbstgemachte „Sani-Torte“ mitgebracht.

Dann war's geschafft

Am Nachmittag des Prüfungstages war es dann endlich soweit: Die Ergebnisse standen fest und fünfzehn neue Sanitäter durften stolz ihre Urkunden entgegennehmen. Es gratulierten die Kreisbereitschaftsleitung und die Bereitschaftsleiter sowie die KIT-Leitung, die mit einem Schützling an den Start gegangen war. Aus dem benachbarten BRK Kreisverband Traunstein stand der Bereitschaftsleiter von Schnaitsee Josef Lepschy seiner Kameradin Kathleen Bäckerbauer treu zur Seite. Kreisgeschäftsführerin Tanja Maier bedankte sich bei allen Beteiligten und lobte die Nachwuchskräfte im Sanitätsdienst für ihr ehrenamtliches Engagement.

Die neuen Sanitäter heißen: Santosh Ammerseder, Kathleen Bäckerbauer, Heidi van Bergen, Andreas Englmeier, Sabine Gerhard, Christiane Fellner, Manuela Follner, Ines Freundl, Christoph Kasberger, Michael Koblbauer, Daniel Lengel, Manuela Meisinger, Markus Schlagmann, Marco Stubenrauch und Johanna Würfel.

Ehrenamtler mussten viel Zeit opfern

Die Ausbildung umfaßte 55 Unterrichtseinheiten (inklusive Automatisiertem Externen Defibrillator). Unter den Teilnehmern befanden sich sowohl Rotkreuzler wie auch Externe, die damit zum Beispiel als Betriebssanitäter tätig werden möchten.

Am Ende gab es „Standing Ovations“ für den Kursleiter Sven Riedel, Applaus für das Catering und die Organisation von Ausbildungsleiterin Margarete Rasche, begleitet von einem großen Dankeschön an Rebecca Seibl. Als Referenten/Prüfer/Mimen gilt Dank: Valentin Clemente, Florian Ferschmann, Florian Hermann, Astrid Kittel, Christian Münch, Florian Seidl, Anton Stiglmaier, Dominik Stockinger, Denise Ullmann und Ronja Widauer. Die ärztliche Leitung übernommen hatte Frau Arzu Diyaroglu-Korkmaz aus Neumarkt - St. Veit.

Pressemitteilung BRK Mühldorf am Inn

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser