Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Aus dem BRK-Seniorenzentrum verschwunden

Michael S. (84) aus Altötting vermisst - Polizei bittet um Mithilfe

Michael S. (84) aus Altötting vermisst - Polizei bittet um Mithilfe

A94-Ausbau: Vorteil oder Nachteil?

Waldkraiburg - Lockt die A94 Menschen her oder weg? Bei einer Podiumsdiskussion der SPD hatten die Experten ziemlich unterschiedliche Theorien:

"Wirtschaftskraft in der Region entwickeln", hieß das Thema der Podiumsdiskussion der SPD im Bischof-Neumann-Haus. Es ging um sozialdemokratische Industriepolitik, Wachstumschancen in der Peripherie, soziale Gerechtigkeit, infrastrukturelle Probleme und vor allem um die A94 - dabei hatten die Referenten ziemlich unterschiedliche Meinungen.

Wie die Waldkraiburger Nachrichten am Donnerstag berichten, hatte zum Thema A94 IGW-Vorsitzender Ulli Maier seine ganz eigene Theorie: "Durch die Autobahn verlieren wir genauso schnell Facharbeiter nach München, als wie sie hierher ziehen, um zu arbeiten." Je näher die Autobahn rücke, desto teurer wird der Grund um Waldkraiburg herum, der dem Freistaat gehört. Waldkraiburg wird nicht in der Lage sein, Grund zum Expandieren zu vernünftigen Preisen zu kaufen, so Maiers Fazit.

Dieser Theorie widersprach im Anschluss Werner Widuckl, Professor für Personalmanagement und Arbeitswesen: Allein die logistische Verknüpfung mit der A94 sei für Firmen sehr wohl nötig. "Außerdem denken viele Firmen aus München nach, sich hier draußen anzusiedeln. Das sollte die Region hier sehr ernst nehmen."

Einen ausführlichen Bericht über die Podiumsdiskussion lesen Sie in den Waldkraiburger Nachrichten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare