Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In Mühldorf verurteilt

Alkoholproblem: Waldkraiburger gesteht mehrere Einbrüche

Waldkraiburg - Seit Dezember sitzt ein Waldkraiburger in der JVA Landshut. Nun wurde er vom Amtsgericht zu einer Freiheitsstrafe von zweieinhalb Jahren verurteilt.

Das Amtsgericht Mühldorf hat einen 30-jährigen Waldkraiburger zu einer Haftstrafe von zweieinhalb Jahren verurteilt. Mehrere Einbrüche, unter anderem in die Graslitzer Grundschule, in ein Gartenhaus in einer Schrebergartenanlage oder in das Häuschen auf der Minigolfanlage, werden ihm zur Last gelegt. 

In ein Anwesen in der Porschestraße habe er nicht einbrechen wollen, da das Fenster schon offen gestanden sei, sagte der Angeklagte, der alle anderen Straftaten eingestand, auch den Diebstahl eines Cube-Fahrrads.

Bei der Verurteilung wurde bekannte, dass der Waldkraiburger ein Alkoholproblem hat. Auch die Straftaten wurden im alkoholisierten Zustand begangen. Durch das Geständnis und die Kooperationsbereitschaft des Mannes wurde das Strafmaß gemildert.   

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare