Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Feuerwehr und Kreisbrandinspektion im Einsatz

Bagger reißt Erdgasleitung von Hausanschluss in Waldkraiburg auf

Die Erdgasleitung eines Hausanschlusses wurde während Grabarbeiten in Waldkraiburg mit einem Bagger abgerissen.
+
Die Erdgasleitung eines Hausanschlusses wurde während Grabarbeiten in Waldkraiburg mit einem Bagger abgerissen.

Waldkraiburg – Bei Grabarbeiten am Mittwoch (9. März) riss ein Baggerfahrer gegen 11.10 Uhr eine Erdgasleitung in der Komotauer Straße in Stadt Waldkraiburg ab.

Update, 13.50 Uhr - Fotostecke zum Vorfall

Erdgasleitung von Bagger in Komotauer Straße, Waldkraiburg abgerissen

Ein Baggerfahrer riss am Mittwochvormittag mit seinem Bagger eine Erdgasleitung eines Hausanschlusses auf. Es war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.
Ein Baggerfahrer riss am Mittwochvormittag mit seinem Bagger eine Erdgasleitung eines Hausanschlusses auf. Es war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.  © fib/Eß
Ein Baggerfahrer riss am Mittwochvormittag mit seinem Bagger eine Erdgasleitung eines Hausanschlusses auf. Es war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.
Ein Baggerfahrer riss am Mittwochvormittag mit seinem Bagger eine Erdgasleitung eines Hausanschlusses auf. Es war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.  © fib/Eß
Ein Baggerfahrer riss am Mittwochvormittag mit seinem Bagger eine Erdgasleitung eines Hausanschlusses auf. Es war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.
Ein Baggerfahrer riss am Mittwochvormittag mit seinem Bagger eine Erdgasleitung eines Hausanschlusses auf. Es war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.  © fib/Eß
Ein Baggerfahrer riss am Mittwochvormittag mit seinem Bagger eine Erdgasleitung eines Hausanschlusses auf. Es war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.
Ein Baggerfahrer riss am Mittwochvormittag mit seinem Bagger eine Erdgasleitung eines Hausanschlusses auf. Es war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.  © fib/Eß
Ein Baggerfahrer riss am Mittwochvormittag mit seinem Bagger eine Erdgasleitung eines Hausanschlusses auf. Es war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.
Ein Baggerfahrer riss am Mittwochvormittag mit seinem Bagger eine Erdgasleitung eines Hausanschlusses auf. Es war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.  © fib/Eß
Ein Baggerfahrer riss am Mittwochvormittag mit seinem Bagger eine Erdgasleitung eines Hausanschlusses auf. Es war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.
Ein Baggerfahrer riss am Mittwochvormittag mit seinem Bagger eine Erdgasleitung eines Hausanschlusses auf. Es war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.  © fib/Eß
Ein Baggerfahrer riss am Mittwochvormittag mit seinem Bagger eine Erdgasleitung eines Hausanschlusses auf. Es war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.
Ein Baggerfahrer riss am Mittwochvormittag mit seinem Bagger eine Erdgasleitung eines Hausanschlusses auf. Es war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.  © fib/Eß
Ein Baggerfahrer riss am Mittwochvormittag mit seinem Bagger eine Erdgasleitung eines Hausanschlusses auf. Es war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.
Ein Baggerfahrer riss am Mittwochvormittag mit seinem Bagger eine Erdgasleitung eines Hausanschlusses auf. Es war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.  © fib/Eß
Ein Baggerfahrer riss am Mittwochvormittag mit seinem Bagger eine Erdgasleitung eines Hausanschlusses auf. Es war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.
Ein Baggerfahrer riss am Mittwochvormittag mit seinem Bagger eine Erdgasleitung eines Hausanschlusses auf. Es war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.  © fib/Eß
Ein Baggerfahrer riss am Mittwochvormittag mit seinem Bagger eine Erdgasleitung eines Hausanschlusses auf. Es war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.
Ein Baggerfahrer riss am Mittwochvormittag mit seinem Bagger eine Erdgasleitung eines Hausanschlusses auf. Es war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.  © fib/Eß
Ein Baggerfahrer riss am Mittwochvormittag mit seinem Bagger eine Erdgasleitung eines Hausanschlusses auf. Es war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.
Ein Baggerfahrer riss am Mittwochvormittag mit seinem Bagger eine Erdgasleitung eines Hausanschlusses auf. Es war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.  © fib/Eß
Ein Baggerfahrer riss am Mittwochvormittag mit seinem Bagger eine Erdgasleitung eines Hausanschlusses auf. Es war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.
Ein Baggerfahrer riss am Mittwochvormittag mit seinem Bagger eine Erdgasleitung eines Hausanschlusses auf. Es war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.  © fib/Eß
Ein Baggerfahrer riss am Mittwochvormittag mit seinem Bagger eine Erdgasleitung eines Hausanschlusses auf. Es war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.
Ein Baggerfahrer riss am Mittwochvormittag mit seinem Bagger eine Erdgasleitung eines Hausanschlusses auf. Es war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.  © fib/Eß

Hier zu sehen sind die Einsatzkräfte, wie sie die Situation geregelt haben.

Die Erstmeldung

Am Mittwochvormittag (9. März) gegen 11.10 Uhr wurde in der Komotauer Straße bei Grabarbeiten eine Erdgasleitung abgerissen. Die Feuerwehr aus Waldkraiburg sowie die Kreisbrandinspektion Mühldorf der ABC Erkunder, das BRK mit Notarzt und Einsatzleiter Rettungsdienst und die Polizei aus Waldkraiburg wurden alarmiert.

Ein Arbeiter riss die Erdgasleitung eines Hausanschlusses mit der Baggerschaufel ab, woraufhin Erdgas austströmte. Es wurde großräumig abgesperrt und der Brandschutz sichergestellt. Die Einsatzkräfte konnte die Lage aber schnell unter Kontrolle bekommen. Mitarbeiter der ESB drehten den Hausanschluss ab und die Gefahr war gebannt.

Verletzt wurde niemand und es wird bisher von einem relativ geringen Sachschaden ausgegangen, wie ein Journalist von vor Ort berichtet. Die Polizei aus Waldkraiburg nahm den Sachverhalt auf.

vh

Kommentare