Vorfall im Waldkraiburger Eisstadion

Pyro-Einsatz nach EHC-Spiel gegen Erding: Polizei ermittelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waldkraiburg - Am Freitag kam es gegen 22 Uhr, zu einem Zwischenfall im Eisstadion. Nun ermittelt die Polizei.

Nach Spielende wurde im Gäste-Fan-Block ein pyrotechnischer Gegenstand, eine sogenannte „Rauchbombe“ gezündet. Dadurch entstanden in einem Teil des Stadions grüne Rauch-und Nebelschwaden, die einen Brandmelder auslösten. 

Es gab keine verletzten Personen. Viele Zuschauer hatten das Stadion bereits verlassen. Die Feuerwehr musste trotzdem mit einer kleinen Besatzung anrücken, um die Alarmanlage wieder scharf zu stellen. Die Polizei Waldkraiburg hat die Ermittlungen nach den Verursachern aufgenommen. Es wird um Zeugenhinweise bezüglich der Verursacher gebeten unter Tel. 08638/94470.

Pressemeldung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser