Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein Rezept für die Liebe

Wie Manfred und Christiane Wimmösterer einsame Herzen in Waldkraiburg zusammenführen

Helfen einsamen Herzen, zueinander zu finden: Manfred und Christiane Wimmösterer.
+
Helfen einsamen Herzen, zueinander zu finden: Manfred und Christiane Wimmösterer.

Zwei Experten auf dem Gebiet des Liebesglücks sind Manfred (74) und Christiane (55) Wimmösterer. Seit 1978 führt der Firmengründer seine „Partnervermittlungsagentur Christina“. Bis zur Gründung betrieb er eine Bäckerei und Konditorei in Waldkraiburg.

Waldkraiburg – „Glücklich allein ist die Seele, die liebt“, sagte schon Johann Wolfgang von Goethe. Der Wunsch nach Liebe, Freiheit und Glück liegt wohl in der Natur jedes Lebewesens. Dabei spielt es keine Rolle, ob man jung oder alt ist. Zwei, die echte Experten auf dem Gebiet des Liebesglücks sind, sind Manfred (74) und Christiane (55) Wimmösterer.

Seit 1978 führt Firmengründer Manfred erfolgreich seine „Partnervermittlungsagentur Christina“. Bis zur Gründung betrieb er eine Bäckerei und Konditorei in Waldkraiburg. Als er selbst auf Partnersuche ging, kam ihm die Idee, sich auf diesem Terrain selbstständig zu machen. 1987 trat seine Ehefrau Christiane ihre Stelle als neue Mitarbeiterin in seiner Agentur an. Sie verliebten sich und heirateten. Mit ihren zehn Standorten innerhalb Niederbayerns, Oberbayerns und Schwaben bietet die „PV Christina“ einsamen Herzen eine seriöse Anlaufstelle.

Ihre Kunden sind aus verschiedenen Bevölkerungsschichten. Viele von ihnen sind ab Mitte 30 bis hin ins hohe Alter. Sie erhalten eine professionelle Beratung und eine perfekte Betreuung, die für jeden erschwinglich ist. Die Wimmerösterer zählen zu den wenigen Partnervermittlungen, die es in dieser Form überhaupt noch gibt.

Zu Zeiten, als es noch kein Internet gab, waren solche Agenturen gefragt. Doch dann kamen LoveScout24, Parship, Elite Partner und Co. und zusehends mehr Partnervermittlungsagenturen machten dicht. Wie beim Online-Shopping ist es für viele einfach gemütlicher, sich vor den Bildschirm zu setzen und unter einer Vielzahl von Leuten einen Partner auszusuchen.

Früher putzte man sich fein heraus und ging zur Brautschau in angesagte Tanzlokale. Heutzutage ist es das Gegenteil. „Neun von zehn Kunden, die zu uns kommen, haben zuerst online versucht, ihr Glück zu finden. Schnell merkten sie, dass das wohl nicht so das Richtige ist“, erzählt der Firmengründer.

Liebesschwindler haben keine Chance

Mit Sicherheit gibt es auch Menschen, die online ihr Glück finden, doch das reale Leben bietet ein bisschen mehr Sicherheit. Die Wimmerösterers sind Mitglied bei der Gemeinschaft für Ehe- und Partnervermittlung (GDE) und somit zertifiziert. Ihre Kunden nehmen sie genau unter die Lupe, um Liebesschwindlern keine Chance zu geben. „Jeder, der zu uns kommt, wird genau überprüft. Wer falsche Angaben macht, wird nicht vermittelt“, versichert Manfred Wimmerösterer.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Mühldorf finden Sie hier:

Den perfekten Mann oder die perfekte Frau kann der ehemalige Bäcker und Konditor natürlich nicht backen, aber aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung hat er einige Erfolgsrezepte für die Liebe parat. „Offenheit, Spontanität, Respekt, Toleranz, Flexibilität und Ehrlichkeit ist ganz wichtig. Vor allem darf einem kein Weg zu weit sein, um die Liebe zu finden“, rät der Experte.

„Die Entfernung sollte kein Ausschlusskriterium sein, denn für Hobbys, Urlaube und sonstige Unternehmungen scheut man ja auch keinen Weg. Man sollte dem Menschen eine Chance geben. ihn kennenzulernen, frei von Vorurteilen sein und offen für Neues. Auf das Herz und das Bauchgefühl hören. Dann stehen die Chancen sehr gut, dass es mit der Liebe klappt“, setzen die Wimmerösterer fort. Im Laufe des 44-jährigen Bestehens ihrer Partnervermittlung haben sie hunderten Paaren zu ihrem Glück verholfen.

Sicherheit des Altbewährten

Einige von ihnen heirateten und gründeten ihre eigene Familie. Der persönliche Kontakt zum Kunden unterscheidet sie von Onlinebörsen. Bei den Waldkraiburger Liebesboten gibt es keine Männer und Frauen aus dem Katalog, keine Fake-Profile und auch keinen Zufallsgenerator, so wie es im Internet meist der Fall ist. Sie führen Paare noch auf altbewährte Art zusammen und ordnen sie aufgrund der Informationen, die sie bei ihren persönlichen Gesprächen erhalten haben, einander zu.

Seriosität ist oberstes Gebot

„Wir verkaufen keine Adressen! Daten werden streng vertraulich behandelt. Wir kennen und treffen alle unsere Kunden persönlich und sind für sie erreichbar“, erklärt der Chef. Die Singles sind aus der Heimat, sodass man sich locker mittels Auto, Bus oder Bahn treffen kann. Bei Dating-Seiten im Internet lauern so einige Gefahren wie „Romance Scamming“, was das Vorgaukeln von Verliebtheit bedeutet, um finanzielle Zuwendung zu erschleichen, Mobbing, körperliche Bedrängnis, Stalking und Erpressung. Hinzu kommt, dass der „Online-Spaß“ recht teuer werden kann.

Das Altbewährte hat eben doch seine Sicherheiten. Wenn es um die Liebe geht, sollte man ohnehin kein Risiko eingehen. Schließlich möchte man keine bösen Enttäuschungen erleben. Wege aus der Einsamkeit gibt es einige, man muss sich nur wagen.

Kommentare