Trotz der schwül-warmen Temperaturen

540 Starter beim Sterntaler-Benefizlauf 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
540 Läufer ließen es sich trotz der Temperaturen nicht nehmen, zu einem guten Zweck an den Start zu gehen. 

Waldkraiburg - Trotz der Temperaturen starteten 540 Teilnehmer beim diesjährigen Sterntaler-Benefizlauf. Der Bürgermeister ging einmal mehr mit gutem Beispiel voran!

Der Verein für Familien und Kinder in Not „Sterntaler Waldkraiburg und Umgebung e.V.“, um die erste Vorsitzende Manuela Keller mit ihrem Team, hat es geschafft, dass mittlerweile alt und jung sehr gerne bei diesem Rennen ohne Sieger an den Start gehen. 

Dabei gilt es längst, dass die Starter pro gelaufene Runde eine sportliche Spende von jeweils einem Euro in die Spendenkasse „erlaufen“. Der 1. Bürgermeister der Stadt Waldkraiburg und Schirmherr der Veranstaltung, Robert Pötzsch, zeigte sich von dem großen Ansturm der sportlichen Waldkraiburger, vielen Startern aus dem weiten Umkreis sowie vielen Prominenten aus Sport, Wirtschaft sowie Politik und großzügige Sponsoren schlicht weg begeistert. 

6. Sterntaler Benefizlauf Waldkraiburg (1)

6. Sterntaler Benefizlauf Waldkraiburg (2)

Das Stadtoberhaupt selbst ging als sportlichster Bürgermeister des Landkreises wie auch schon im Vorjahr selbst mit einem sehr großen Vorbild ins Rennen und war wieder einmal mehr einer der fleißigsten Läufer bei den schwül-warmen Temperaturen im Stadtpark. 

Die größte Zahl der Starter kam diesmal übrigens vom VfL Waldkraiburg mit 108 Teilnehmern. Am Ende hatten alle Läufer innerhalb der Spendenstunde mehrere tausend Runden absolviert. Durch die Veranstaltung führte wieder einmal mehr Christian Hausperger, der als Moderator mit seiner Narrengilde Kraiburg eine besondere Spende überbrachte. 

Ludwig Stuffer

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser