Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kein Geld für Skateanlage eingeplant

Nicht an der Jugend sparen: Kritik an zurückgestellter Sanierung der Skateranlage Waldkraiburg

Investitionen in die Skateranlage wurden vorerst auf 2025 zurückgestellt. Jugendreferent Christoph Arz bedauert es, dass die Maßnahme vorerst nicht berücksichtigt wird.
+
Investitionen in die Skateranlage wurden vorerst auf 2025 zurückgestellt. Jugendreferent Christoph Arz bedauert es, dass die Maßnahme vorerst nicht berücksichtigt wird.

210.000 Euro plant die Stadt kommendes Jahr für den Unterhalt der Spielplätze im Stadtgebiet ein. Große Neuanschaffungen gibt es dabei nicht. Dass eine Anlage nächstes Jahr nicht berücksichtigt wird, das bedauerte Christoph Arz (Grüne) im Stadtrat.

Waldkraiburg – 19 Spielplätze gibt es über das ganze Stadtgebiet verteilt, dazu kommen noch Bolzplätze, ein DTB-Minispielfeld und der Skaterplatz am Volksfestplatz. Genau darum ging es Christoph Arz in der jüngsten Sitzung. Denn dass die Stadt für diese Anlage kein Geld einplant beim Spielplatzprogramm 2022, darüber war er „schwer enttäuscht“.

Zurückgestellt bis 2025

Bürgermeister Robert Pötzsch (UWG) hatte es im Stadtentwicklungsausschuss bereits erklärt: „Es gibt in diesem Jahr nur Instandhaltungsmaßnahmen und nichts Neues.“ 210.000 Euro plant die Stadt nächstes Jahr im Spielplatzprogramm ein, davon kommen 170.000 Euro auf den Unterhalt. Die restlichen Gelder verteilen sich auf nicht investive Erneuerungen (10.000 Euro), Erneuerung von Spielgeräten (14.000 Euro), Erneuerung von Anlagenteilen (7000 Euro) und den Neubau einer Ballspielanlage an den Stockbahnen Ebing (8000 Euro).

Zurückgestellt wurde neben der Calisthenics-Anlage auch die Skateranlage. Wie es hieß, seien die Kosten im Rahmen der Finanzplanung für 2021 bis 2024 nicht zu veranschlagen. Aus diesem Grund sind beide Maßnahmen vorerst bis 2025 verschoben.

Lesen Sie auch: Nach herben Rückschlägen: So plant Waldkraiburg den Neustart bei der Jugendarbeit

Für diese Entscheidung hatte Christoph Arz kein Verständnis. „Die Anlage hat eine besondere Bedeutung und die Jugendlichen sind wegen einer Sanierung auf die Stadt zugegangen.“ Wenn es um die Finanzen geht, werden seiner Ansicht nach Dinge für die Jugend oft zurückgestellt. „Die Fugen sanieren – das reicht nicht. Da muss mehr Geld in die Hand genommen werden“, sagte Arz. So sei der Skateplatz nicht länger sicher.

Bürgermeister Pötzsch erneuerte das Angebot an die Jugendlichen, das Gespräch mit der Stadt zu suchen. Ein Solches hat es in der Vergangenheit auch schon gegeben. Sobald die Jugendlichen konkrete Ideen für den Skaterplatz haben, will man sich noch mal zusammensetzen. „Bislang haben sich die Jugendlichen aber nicht mehr gemeldet“, sagte Pötzsch noch im Ausschuss.

Skateranlage noch einmal prüfen

Er bestätigte auch, dass an der Skateranlage „viel zu machen“ ist. Dass dort aber einiges „grob fahrlässig“ ist, wie es nach Ansicht von Christoph Arz ist, dem konnte Pötzsch allerdings nicht zustimmen. „Die Verkehrssicherheit ist gegeben, ansonsten müssten wir handeln.“

Lesen Sie auch: Eine neue Mitte für Waldkraiburg: Wie soll das neue Rathaus aussehen?

Valentin Clemente (FDP) regte dennoch an, einen Blick auf die Skateranlage zu werfen. „Man soll sich das noch mal anschauen, manches könnte doch schon zum Risiko geworden sein.“ Diese Anregung nahm Pötzsch auf und der Stadtrat stimmte einstimmig dem Spielplatzprogramm 2022 zu.

Kommentare