Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neuer Betreiber springt ein

Zitterpartie um Stadtbus in Waldkraiburg

Waldkraiburg - Nachdem die Firma Hofstetter aufgab, weil die finanziellen Defizite beim Stadtbus nicht weniger wurden, wird nun mit einem neuem Konzept gefahren.

Ein neues Unternehmen hat den Betrieb des Stadtbusses in Waldkraiburg zum 1. August übernommen und testet derzeit einige Neuerungen, um nicht wie die Vorgängerfirma ein Defizit von mehr als 10.000 Euro pro Monat in der Kasse zu haben.

Aus diesem Grund sind die Ticketpreise für Erwachsene angehoben und die für Kinder gesenkt worden sowie einige Touren der Linie 1 am frühen und späten Nachmittag und einige Fahrten der Linie 2 weggefallen, weil diese oft leer fahren würden, wie Firmeninhaber Wolfgang Hinmüller erklärte.

"Dankenswerterweise" sei die Firma Hinmüller "von heute auf morgen eingesprungen, sodass wir keinen Ausfall beim Stadtbus- und Schülerverkehr hatten", sagt Bürgermeister Robert Pötzsch und nennt den langfristigen Erhalt des Stadtbusses als klares Ziel der Stadt.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf ovb-online.de und in Ihrer Heimatzeitung.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Felix Kästle

Kommentare