Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Täter ruft Rettungsdienst und stellt sich

Mann stürzt nach Faustschlag: Kopfplatzwunde

Waldkraiburg - Am Sonntag, in den frühen Morgenstunden, kam es zu einer Körperverletzung. Der Täter rief allerdings selbst den Rettungsdienst und stellte sich der Polizei.

Am Sonntag, gegen 3 Uhr, erhielt ein 30-jähriger Waldkraiburger von einem 29-jährigen Waldkraiburger im Bereich des Stadtplatzes einen Faustschlag ins Gesicht, worauf der 30-jährige zu Boden stürzte und sich eine Platzwunde am Kopf zuzog. Der Täter verständigte eigenen Angaben zufolge selbst noch einen Rettungsdienst und stellte sich dann - augenscheinlich erheblich alkoholisiert - bei der Polizeiinspektion Waldkraiburg.

Gegen den 29-jährigen Täter wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare