Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Liebesträume im Haus der Kultur

Liebesträume
+

Waldkraiburg - Im wirklichen Leben sind sie sich wohl nie begegnet: Lola Montez, die Geliebte König Ludwigs I. von Bayern und Carolyne Fürstin zu Sayn-Wittgenstein. Obwohl:

Vielleicht sind sie sich ja doch einmal über den Weg gelaufen, immerhin waren beide weit gereiste Zeitgenossen, in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Im Grunde spielt es auch gar keine Rolle. Denn der besondere Reiz des konzertanten Schauspiels "Liebesträume", das am Mittwoch im Haus der Kultur in Waldkraiburg zu sehen war, besteht aus dem Gegensatz der beiden Charaktere - und natürlich aus der Musik. 

Eine ausführliche Kritik lesen Sie in der Samstagsausgabe des Mühldorfer Anzeigers auf der Seite "Kultur in der Region"

Kommentare