Arbeiten laufen wie geplant

"Leicht fertig": Wann der Kreisverkehr bei Niederndorf wieder befahrbar ist

+
Am Freitag soll der Kreisverkehr in Niederndorf wieder für den Verkehr freigegeben werden.
  • schließen

Waldkraiburg - Seit Ende Juli ist der Kreisverkehr in Niederndorf komplett gesperrt. Der Grund: Der Kreisel musste dringend saniert werden. Die Arbeiten laufen wie geplant:

Das Staatliche Bauamt Rosenheim saniert derzeit den Kreisverkehr Niederndorf an der Staatstraße 2091 (St2091) und der Kreisstraße MÜ18 zwischen Waldkraiburg und Kraiburg am Inn. Dabei wird in der Kreisfahrbahn und in den Anschlussästen der schadhafte beziehungsweise stark verformte Fahrbahnbelag herausgefräst und durch neue Asphaltschichten ersetzt. Seit 30. Juli ist der Kreisel dafür komplett gesperrt. Voraussichtlich bis Freitag, den 10. August, sollen die Arbeiten beendet sein.

Wie der Mühldorfer Anzeiger in seiner Mittwochsausgabe berichtet, laufen die Sanierungsarbeiten wie geplant. "Bis Freitag sind wir leicht fertig", so Bastian Janocha, Bauleiter der Strabag gegenüber dem Blatt. Notwendige Nacharbeiten sollen am Donnerstag durchgeführt werden, Freitagmittag soll dann der Kreisverkehr wieder vollständig für den Verkehr freigegeben werden. "Wenn es zu heiß ist, dauert es einen halben Tag länger und wir öffnen den Kreisverkehr erst abends", so Janocha zum Mühldorfer Anzeiger. Bei der momentan vorherrschenden Hitze brauche der Asphalt eventuell etwas länger, um richtig fest zu werden, ansonsten würde er sich sofort verformen.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf ovb-heimatzeitungen.de oder in ihrem gedruckten Mühldorfer Anzeiger.

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser