Kommunalwahl Bayern 2020

Das sind die Kandidaten der Bürgermeisterwahl in Waldkraiburg

Die vier Bürgermeisterkandidaten in Waldkraiburg bei der Kommunalwahl Bayern 2020: Robert Pötzsch (UWG), Wolfgang Nadvornik (CSU), Valentin Clemente (FDP) und Richard Fischer (SPD).
+
Die vier Bürgermeisterkandidaten in Waldkraiburg bei der Kommunalwahl Bayern 2020 (von links oben, im Uhrzeigersinn): Robert Pötzsch (UWG), Wolfgang Nadvornik (CSU), Valentin Clemente (FDP) und Richard Fischer (SPD).

Waldkraiburg - Am 15. März 2020 finden die Kommunalwahlen in Bayern statt. Auch die Stadt Waldkraiburg wählt einen neuen Bürgermeister.

Rund 18.535 Wahlberechtigte dürfen in Waldkraiburg an der Kommunalwahl in Bayern teilnehmen. Sie wählen, neben Landrat und Kreistag, vor allem auch den Bürgermeister und Stadtrat der Industriestadt. Mehrere Parteien schicken ihre Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters ins Rennen.


Hier finden Sie am Wahlabend die Ergebnisse:

Kommunalwahl Bayern 2020 - Das sind die Kandidaten bei der Bürgermeisterwahl in Waldkraiburg:

Weitere Parteien haben bisher noch keine Kandidaten angekündigt. AfD, Grüne und Die Linke erklärten aber bereits, dass sie bei der Kommunalwahl Bayern 2020 auf jeden Fall in den Stadtrat von Waldkraiburg einziehen wollen.

Rückblick: Das Ergebnis der Bürgermeisterwahl 2014

Bei der Bürgermeisterwahl 2014 war UWG-Kandidat Robert Pötzsch im ersten Wahlgang mit 50,6 Prozent der Stimmen zum Bürgermeister gewählt worden. Damit lag er deutlich vor dem damaligen CSU-Kandidaten Harald Jungbauer und SPD-Kandidaten Richard Fischer.

Ergebnis der Bürgermeisterwahl 2014:

  • Robert Pötzsch (UWG): 50,6 Prozent
  • Harald Jungbauer (CSU): 37,8 Prozent
  • Richard Fischer (SPD): 11,6 Prozent

Rückblick: Das Ergebnis der Stadtratswahlen 2014

Bei den Stadtratswahlen 2014 wurde die UWG, obwohl sie den Bürgermeister stellt, nur zweitstärkste Kraft. Die CSU dagegen holte die meisten Stimmen, gefolgt von der SPD.

  • UWG: 38,3 Prozent (11 Sitze)
  • CSU: 42,9 Prozent (13 Sitze)
  • SPD: 18,8 Prozent  (6 Sitze)

Nach einem Parteiaustritt von der CSU unmittelbar nach der Kommunalwahl hatte sich das Stärkeverhältnis allerdings dann geändert auf:

  • UWG: 11 Sitze
  • CSU: 12 Sitze
  • SPD: 6 Sitze
  • parteilos: 1 Sitz

Im Oktober 2015 hat sich das parteilose Stadtratsmitglied der UWG angeschlossen, weshalb sich das Stärkeverhältnis nun wie folgt ergibt:

  • UWG: 12 Sitze
  • CSU: 12 Sitze
  • SPD: 6 Sitze

Die Wahlbeteiligung betrug bei der Kommunalwahl 2014 in Waldkraiburg 46,3 Prozent.

Wahlergebnisse der Kommunalwahl Bayern 2020 LIVE

Am Wahltag, den 15. März 2020, finden Sie bei uns alle Ergebnisse der Kommunalwahl 2020 in Bayern.

Quelle: OVB online

Kommentare