Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

30 Jahre Moschee in Waldkraiburg

+
Özcan Faruk und Hasan Cabuk sind stolz, schon 30 Jahre lang eine Moschee in Waldkraiburg zu haben.

Waldkraiburg - Seit 30 Jahren können Muslime in Waldkraburg ihrem Glauben so nachgehen, wie sie es aus ihrer Heimat gewöhnt sind - in einer Moschee. ++ Video ++

Video

"Vor 40 Jahren haben wir uns noch in einem Wirtshaus getroffen, weil es sonst nichts gab, wo wir beten hätten können", erzähl Özcan Faruk, der sich um die Buchhaltung in der Waldkraiburger Moschee kümmert. Dass es jetzt einen Ort für den muslimischen Glauben gibt, dafür sei er sehr dankbar. Die Moschee sei außerdem für ihn auch ein Zeichen von Kulturaustausch und Integration.

Zum Jubiläum veranstaltete die türkische Gemeinde ein Fest, bei dem die Türen der Moschee für Besucher offen standen. Den Beginn der Feierlichkeiten markierten die deutsche und die türkische Nationalhymne.

Auch Bürgermeister Siegfried Klika gratulierte. Durch die vielen Nationalitäten, die in Waldkraiburg vertreten seien, herrsche ein reger Kulturaustausch, der die Stadt bereichern würde.

"Mittlerweile ist die Moschee hier aber fast zu klein für uns", sagt Özcan Faruk. Bald müsse sich die türkische Gemeinde daher nach einem größeren Raum umsehen.

Lesen sie mehr in der Donnerstags-Ausgabe der Waldkraiburger Nachrichten.

Anette Mrugala

Video

Kommentare