Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Grundschule feierte 40-jähriges Bestehen

OVB
+
Zauberer Bruno und eine kleine Assistentin unterhielten die Zuschauer mit erstaunlichen Zaubertricks.

Waldkraiburg - Ihr 40-jähriges Bestehen feierte die Grundschule an der Graslitzer Straße mit einem fröhlichen, vom Elternbeirat und den Lehrkräften vorbereiteten Schulfest.

Der "Grasi" sauste während des "Grasi-Hits" des Schulchores durch die Halle.

Die Schule wurde 1971 in Betrieb genommen. Kommissarischer Schulleiter wurde damals Oberlehrer Franz Witt, ihm folgte 1972 als Schulleiter Rektor Josef Maier, der das Amt 1979 an Rektor Klaus Ertelt übergab. 19 Jahre später wurde Hans Bichlmaier Rektor. Er ist zur Zeit im Krankenstand. Deshalb begrüßte Lehrerin Petra Matthes als kommissarische Schulleiterin die Schüler, die Eltern und als Gäste Bürgermeister Siegfried Klika, den Rektor a.D. Klaus Ertelt mit Gattin sowie den Elternbeiratsvorsitzenden Peter Heyn in der Pausenhalle.

Hier leitete sie auch den Schulchor mit fröhlichen Liedern, unter anderem mit dem "Grasi-Hit", der Erkennungsmelodie des Hauses, bei der auch ein als "Grasi" verleideter Schüler wie der Wind in der Halle herumsauste.

Der Bürgermeister gratulierte der Schule und ihren Lehrkräften und übergab ein Geschenkkuvert. Dann durften sich die Kinder auf der Schulwiese an einer Reihe von Geschicklichkeitsstationen versuchen und erhielten dafür Anerkennungsurkunden.

In einer weiteren Aufgabe sollten die Kinder auf Kinderfotos ihre Lehrerinnen erkennen und kleine Preise dafür gewinnen. Währenddessen erfreuten sich die erwachsenen Gäste an Kaffee und Kuchen, später an Grillfleisch und Salaten sowie an vielerlei türkischen Spezialitäten.

"Zirkus in der Schule" am 8. Juli

Zwischendurch unterhielt in der Turnhalle der Zauberer Bruno Kinder und Erwachsene mit erstaunlichen Zaubertricks. Alle Einnahmen des Tages sollen für die Finanzierung des für Juli geplanten Zirkusprojektes "Zirkus in der Schule" Verwendung finden. Bei diesem Projekt sollen alle Kinder mit Zirkuspädagogen zusammenarbeiten, um eine gemeinsame Zirkusvorstellung auf die Beine zu stellen. Am 8. Juli werden sie dann zeigen, was sie als Akrobaten, Seiltänzer, Clowns, Zauberer oder Dompteure gelernt haben. Dies wird dann ein weiterer Teil der Jubiläumsfeierlichkeiten der Schule sein.

lt/Waldkraiburger Nachrichten

Kommentare