Wie geht es weiter mit dem Waldkraiburger Waldbad?

Pötzsch: "Wir brauchen ein Waldbad, aber ich hänge nicht am Standort!"

  • schließen

Waldkraiburg - Das Waldbad in Waldkraiburg soll erhalten werden, nur wie? In der Jahreshauptversammlung des Fördervereins wurden die Alternativen erörtert.

Sanierung oder Neubau? So oder so, es wird teuer. "Wir brauchen ein Waldbad in Waldkraiburg, aber ich hänge nicht an dem Standort", äußerte Bürgermeister Robert Pötzsch.

Die Zukunft des Waldbkraiburger Waldbades ist also weiter ungewiss. Die Vorteile des Neubaus stellte Pötzsch deutlich heraus: keine Probleme mit der angrenzenden Wohnbebauung und der Parkplatzsituation, zudem könne das "alte" Grundstück verkauft werden. 

Nachdem zahlreiche weitere Vorschläge eingebracht wurden, wie eine Schlechtwetterschließung zur Kosteneinsparung, eine Waldbaldanleihe (Laufzeit 15 Jahre) oder die ganzjährige Öffnung, schloss Pötzsch: "Wir müssen erst alle Zahlen und Fakten auf dem Tisch haben. Wir sind finanziell noch lange nicht da, wo wir durchatmen können."

Den ausführlichen Bericht lesen Sie auf OVB Online oder in Ihren Waldkraiburger Nachrichten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Silas Stein/d

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser