Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Nach Rückzug von Ex-Kanzler Kurz

Polit-Beben in Österreich hält an: Kanzler Schallenberg tritt zurück sobald Nachfolger feststeht

Polit-Beben in Österreich hält an: Kanzler Schallenberg tritt zurück sobald Nachfolger feststeht

Erstaufnahme: Mietverträge waren bereits gekündigt

Das BFZ Peters in Waldkraiburg.
+
Das BFZ Peters in Waldkraiburg.

Waldkraiburg - Die Peters Bildungsgruppe ging im Oktober offensichtlich fest davon aus, dass eine Erstaufnahmeeinrichtung im BFZ kommt - und kündigte ihren Mietern bereits den Mietvertrag.

Lesen Sie dazu auch:

Bildungsgruppe bietet Kompromiss an

Rund 80 Mietern des BFZ Peters wurde nach einem Bericht der Waldkraiburger Nachrichten bereits im Oktober wegen Eigenbedarfs das Mietverhältnis gekündigt - fristgerecht zum 30. November. Gegenüber den Waldkraiburger Nachrichten sprach BFZ-Geschäftsführer Klaus Bucher in diesem Zusammenhang von einem "prophylaktischen" Schritt: Es sei nicht klar gewesen, wie schnell eine Erstaufnahmeeinrichtung kommen würde. Zu diesem Zeitpunkt - also Ende Oktober - ging die Peters Bildungsgruppe den Kündigungen zufolge aber fest von einer Erstaufnahme im BFZ aus, wie die Waldkraiburger Nachrichten schließen. Die Zahl von 80 gekündigten Mietverträgen wollte Bucher gegenüber der Zeitung übrigens nicht bestätigen, die meisten Verträge sollen außerdem wieder verlängert werden.

Einen ausführlichen Artikel lesen Sie in den Waldkraiburger Nachrichten oder auf ovb-online.de.

Kommentare