Für das Tripple hat es nicht gereicht

Erdogan Günes aus Waldkraiburg: Doppelweltmeister im Computer-Schach!

+
Erdogan Günes aus Waldkraiburg: Doppelweltmeister im Computer-Schach!
  • schließen

Waldkraibrug/Leiden (NL) - Doppel-Weltmeister 2017 im Computerschach: Erdogan Günes ist wieder zuhause mit zwei Pokalen. Mit innsalzach24.de hat er über Freud und Leid während der WM gesprochen.

Schach ist das schnellste Spiel der Welt, weil man in jeder Sekunde Tausende von Gedanken ordnen muss.“ Albert Einstein hat das gesagt. Vitali Klitschko meint: „Schach und Boxen haben viel Ähnlichkeit, denn bei beiden Sportarten kommt es auf die richtige Strategie an.“ Wigald Boning geht sogar so weit, dass er sagt: „Was ich an meinen Freunden am meisten schätze? Grundkenntnisse im Schach.“ Der frisch gebackene Doppel-Weltmeister im Computer-Schach Erdogan Günes aus Waldkraiburg beschreibt „Das Spiel der Könige“ so: „Es ist wie eine Lebensphilosophie. Ich kann mich selbst in meinem Spiel erkennen.“

Des einen Freud, des anderen Leid(en)

Eine Woche lang ging es im niederländischen Leiden um die WM-Titel in drei Klassen im Computer-Schach:

  • in der offenen Klasse,
  • in der Software-Klasse
  • und im Blitz-Schach.
Es hat nicht sollen sein: Der WM-Titel in der offenen Klasse geht 2017 nicht an Erdogan Günes aus Waldkraiburg

Hatte Erdogan Günes letztes Jahr schon zwei der drei Klassen gewonnen, ergab sich dieses Jahr ein Unterschied: Seinen in einem hart umkämpften Finale alla „David gegen Goliath“ errungenen Weltmeistertitel in der Software-Klasse konnte Günes dieses Jahr nicht mit nach Hause nehmen. „Ich hatte Pech bei der Auslosung“, sagt der Waldkraiburger. Tatsächlich ist es nämlich so, dass wer mit den weißen Steinen spielt, einen so genannten Anzugsvorteil hat: Die Eröffnung. Darauf bereiten sich die Computer-Schach-Checker ganz besonders vor.

Computer-Schach und Formel 1: Ein Vergleich

Erdogan Günes ist der "Fahrer" im Team "Komodo"

Professionelles Computer-Schach ist ansatzweise vergleichbar mit der Formel 1: Erdogan Günes ist der "Fahrer" in seinem Team. Sein „Auto“ ist ein IBM Lenovo Server. 60 Prozessoren stellen den „Motor“ dar. Dazu gibt es reichlich Telemetrie. Das ist die Grundlage der Computer-Schach-Software. Fahrer Günes ist der Weichensteller. Im so genannten Turnierbuch gibt er die jeweils ersten Züge einer Partie vor. „Der große Preis von Leiden“ ist damit gestartet.

Auf die „Telemetrie“ und die „Mechaniker“ kommt es an

Anders als in der Formel 1 kann der „Fahrer“ im Computer-Schach aber jetzt nur noch auf Autopilot stellen. Ab jetzt übernehmen nämlich die Maschinen das jeweils eins zu eins Rennen um den Sieg/die Partie. Ein Schachprofi kann drei bis fünf Stellungen pro Sekunde berechnen. 50 Millionnen waren es bei der WM im Team „Komodo“, für das Erdogan Günes „Fahrer“ ist.

Mit den Grundkenntnissen im Schach von Wigald Bonings offenbaren Freunden hat das freilich nichts mehr zu tun, ebenso wie Autofahren nichts mit der Formel 1 zu hat. Ein Computer-Schach-Checker wie Erdogan Günes zu sein bedeutet, den Start gut hinzubekommen, einen guten Motor sowie ein gutes Team an „Mechanikern“ zu haben. Ein bisserl Glück noch bei der Auslosung, wer mit Schwarz und wer mit Weiß spielt, wäre dann auch noch gefragt.

Zwei von drei Weltmeistertiteln im Computer-Schach hat er geholt: Erdogan Günes aus Waldkraiburg

In der Formel 1 des Computer-Schach ist es ähnlich wie auf den Rennstrecken: Neben den Fahrern kommt es auf das Team und das Material an. Das Team „Komodo“ ist mit seinem „Fahrer“ und dem „Motor“ schon gut dabei. Wirklich spannend wird es aber erst in der Software-Klasse. Da ist der „Motor“ für alle Fahrer gleich. Jetzt kommt es auf das Setup an. Ergebnis für Erdogan Günes dieses Jahr in dieser Klasse: Er musste leiden in Leiden. Das Losglück hatte ihn verlassen.

„Ich danke meinen Sponsoren“ (Erdogan Günes)

Eine Woche lang wurden die drei Weltmeistertitel im niederländischen Leiden ausgespielt. "Ohne Sponsoren geht es nicht" sagt Günes. Der Computer-Schach-Checker wird neben anderen hauptsächlich von der Nutz GmbH aus Aschau am Inn unterstützt. Eine Woche zur WM nach Leiden in den Niederlanden zu fahren ist noch nicht so kostenintensiv. Die nächste WM werde aber entweder in New York oder in Taiwan stattfinden, so Günes. Klar: Da brauchen Computer-Schach-Checker eben Unterstützung.

Froh und dankbar sei er, dass er das machen und auf die Turniere fahren kann und Zugang zu den großen Computern erhält, die er braucht so Erdogan Günes. Angefangen mit einem Commodore C64 zählt er heute zu den erfolgreichsten „Fahrern“ in der „Formel 1 des Computer-Schach“

Schach sei wie eine Lebensphilosophie, so Günes. Seine ist offenbar die eines Kämpfers. „Nach der WM ist vor der WM“, sagt er. Zusammen mit seinen „Mechanikern“ wolle er das Team „Komodo“ unangefochten an die Spitze führen und im nächsten Jahr alle drei Titel holen.

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser