Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Alle Infos zu Öffnungszeiten und Verfügbarkeit

Ab Montag auch PCR-Tests am Volksfestplatz in Waldkraiburg

Von links: Jürgen Hanetzok und Robert Münzlochner von Innfront Medical, zwei Innfront Medical-Mitarbeiterinnen und Waldkraiburgs Bürgermeister Robert Pötzsch vor der Teststation auf dem Volksfestplatz.
+
Von links: Jürgen Hanetzok und Robert Münzlochner von Innfront Medical, zwei Innfront Medical-Mitarbeiterinnen und Waldkraiburgs Bürgermeister Robert Pötzsch vor der Teststation auf dem Volksfestplatz.

Ab Montag, 7. Februar 12.30 Uhr wird es in der Teststation auf dem Waldkraiburger Volksfestplatz auch PCR-Tests im Angebot geben. Wir haben uns bei den Betreibern erkundigt, welche Herausforderung die Ausweitung des Testangebots mit sich brachte.

Waldkraiburg - „Wir wurden schon die ganze Zeit immer wieder gefragt, ob und wann wir das anbieten. Kaum haben wir auf unserer Website erwähnt, dass es nun auch PCR-Tests geben wird tauchte, trotz des Hinweises das es erst am Montag losgeht, schon die ersten Interessierten hier auf“; berichten Robert Münzlochner und Jürgen Hanetzok von der Firma Innfront Medical. Die Firma betreibt das Testangebot auf dem Volksfestplatz in Waldkraiburg. Bis zu ihrem Einstieg dort war das Schnelltest-Angebot dort nur auf den Nachmittag beschränkt. Nun ist es bereits ab 7 Uhr verfügbar und man kann sich direkt im Auto testen lassen. „Nun können wir ab Montag, 12.30 Uhr auch PCR-Tests bieten, was ja auch der in Folge der Ausbreitung der Omikron-Variante gestiegenen Nachfrage entspricht. PCR-Tests für Selbstzahler sind bereits in Vorbereitung.“

So meldet Ihr euch für PCR-Tests in Waldkraiburg an:

PCR-Tests für Personen mit einem Anspruch auf kostenfreie Testung nach §§ 2, 3, 4, 4b der Testverordnung werden von Montag bis Freitag 8 bis 10.30 und 12.30 bis 16.30 Uhr angeboten. Samstags von 11.30 bis 14.30 Uhr, wobei jeden 1. Samstag im Monat geschlossen ist. Sonntag können aus labortechnischen Gründen zur Zeit keine PCR Test gemacht werden. Antigentest sind weiter am Sonntag möglich.

Es müssen ein Personalausweis, Reisepass oder eine Krankenkassen.-Versicherungskarte mit Lichtbild mitgeführt werden. Alle Informationen zu berechtigten Gruppen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung findet sich unter www.schnelltest-waldkraiburg.de

Allerdings könnten sich in Waldkraiburg nicht alle Personengruppen testen lassen, für die das auch in Mühldorf am Inn möglich ist. Grund sei, dass das kommunale Testzentrum in der Kreisstadt zusätzlich zu den berechtigten Personengruppen nach der nationalen Teststrategie für alle nach der bayerischen Teststrategie zulässigen Gruppen kostenlose PCR-Tests anbieten könne. Testzentren wie das in Waldkraiburg dagegen „nur“ nach der des Bundes. Beispielsweise Schwanger oder Personen mit medizinischer Kontraindikation müssten sich daher nach Mühldorf wenden. Eine genau und aktuelle Auflistung findet sich auf der zugehörigen Website unter www.schnelltest-waldkraiburg.de.

Ab Montag auch PCR-Tests am Volksfestplatz in Waldkraiburg - Herausforderung Labor für Auswertung zu finden

Münzlochner und Hanetzok gehören zu den vielen Quereinsteigern in den Betrieb von Teststationen. Wir kommen beide aus der Dienstleistungs- und Eventbranche und haben beide auch mehr als 25 Jahre Erfahrung bei der Feuerwehr und im Rettungsdienst. Seit zwei Jahren waren wir dann bereits im Einzel- und Großhandel für Infektionsschutzartikel tätig. Ende November wendete sich dann das Landratsamt an uns, ob wir helfen könnten das Testangebot am Volksfestplatz in Waldkraiburg auszuweiten.“ Der Betrieb laufe gut, gerade zu Weihnachten habe es viele kleine Geschenke und Dankesbezeugungen durch regelmäßige Kunden gegeben. „Es sind natürlich manchmal auch Leute darunter, die ihren Frust über die Corona-Maßnahmen an unseren Mitarbeitern auslassen müssen, aber die positive Rückmeldung überwiegt.“

Das umfangreiche Zulassungsverfahren sei nur eine der Herausforderungen für die Erweiterung des Testbetriebs gewesen. „Vor allem galt es auch ein Labor zu finden, welches die Auswertung der Tests übernimmt beziehungsweise dafür noch Kapazitäten hat..“ Denn die Labore der Region kommen zunehmend an den Rand ihrer Kapazitäten. Grund ist, neben Ausfällen durch Krankheit und Quarantäne und Personal vor allem, dass es eine gewisse Obergrenze gibt, wie weit ein Betrieb seine Arbeit auf die Auswertung von PCR-Tests ausweiten kann. Neben geschulten Personal bildet vor allem die Lagerungskapazität für die benötigten Materialien und vor allem die Verfügbarkeit der nötigen Geräte, welche teuer sind und Monate im voraus bestellt werden müssen, das Nadelöhr. „Letztlich haben wir aber ein Labor aus dem Kreis Ebersberg finden können.“

hs

Kommentare