Mehrheit für den Rewe-Supermarkt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waldkraiburg - Auf dem Gelände des "Weißen Hirsch" soll ein Supermarkt entstehen. Der Grundstückseigentümer, die Toerring-Brauerei, will dort einen Rewe-Markt errichten.

Um die baurechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung eines Supermarkts auf dem Gelände des "Weißen Hirsch" in Waldkraiburg-Süd zu schaffen, hat der Stadtentwicklungsausschuss mit großer Mehrheit die Änderung des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes für diesen Bereich beschlossen. Der Grundstückseigentümer, die Toerring-Brauerei, will dort einen Rewe-Markt errichten.

Bislang ist die Fläche als Sondergebiet "Bildungseinrichtung" ausgewiesen, also als Reservefläche für Schulen vorgesehen. Daraus soll nun ein Sondergebiet für Einzelhandel werden. Mit der Bebauungsplanung wird laut Stadt auch die Verbesserung der Verkehrssituation berücksichtigt.

Schülercafé im Markt ist vorgesehen

Gegen die Änderung des Bebauungsplanes stimmte Stadträtin Vera Bittner. Sie sieht keinen Bedarf für ein weiteres Lebensmittelgeschäft in Waldkraiburg. "Wir haben schon jetzt zwölf Lebensmittelgeschäfte." Neben der Gaststätte Zappe entstehe derzeit ein 13., so die Stadträtin, mit dem Projekt am "Weißen Hirsch" wären es 14. Dabei gebe es nicht weit davon entfernt, am alten Bahnhof einen Penny- und einen Aldi-Markt. Sie erinnerte an den Alueda-Markt im Süden, der sich aber nicht gehalten habe.

Dagegen erinnerte Stadtrat Rainer Zwislsperger an ein Bürgermeister-Gespräch in der Beethovenschule, wo sich vor einigen Wochen Bürger für den Supermarkt ausgesprochen hatten. Das unternehmerische Risiko sei nicht Sache der Stadt, sondern des privaten Investors.

Das Vorhaben sei "keine schlechte Lösung", meinte Bürgermeister Siegfried Klika. Im Supermarkt sei auch ein Schülercafé vorgesehen. Ein Vollsortimenter wie der Rewe-Markt sei nicht mit einem Discounter zu vergleichen.

"Ein Vollsortimenter geht dort ab", so Georg Ledig. Gerade ältere Leute tun sich schwer, zu Penny oder Aldi zu gehen, meint der Stadtrat.

hg/Waldkraiburger Nachrichten

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser